News

LOKAL

Großes Fest für Snowboard-Superstar Anna Gasser

22.04.2017
LH Kaiser: Kärntens Sportfamilie sagt Danke - Ganz Kärnten ist stolz auf Anna Gasser - Sie ist Vorbild als Mensch und Sportlerin


Klagenfurt (LPD). Die mehrfache Kärntner Weltcupsiegerin und Weltmeisterin Anna Gasser wurde heute, Samstag, am Marktplatz in Millstatt groß gefeiert. Ganz Millstatt und Umgebung war auf den Beinen, dazu zahlreiche Orts- und Traditionsvereine, Chöre, Schülergruppen, Feuerwehren, ihrem SGS Spittal/Drau und weiteren Sportvereinen, weiters Sportfreunde, Bekannte, Freunde sowie Sponsoren. Ganz offiziell wurde sie für ihre sportlichen Superleistungen geehrt. An der Spitze der Gratulanten standen Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser sowie die Bürgermeister von Millstatt und Seeboden, Johann Schuster und Wolfgang Klinar.

"Der Superstar Anna Gasser ist ein Mensch geblieben", sagte Kaiser. "Wir sind alle sehr stolz und ich sage Dir namens der Kärntner Sportfamilie ein großes Danke. Du bist ein Vorbild als Mensch und als Sportlerin", so Kaiser. Er überreichte ihr einen Geschenkkorb und einen Wellness-Gutschein und wünschte ihre für die Zukunft viele Erfolge und vor allem auch eine gesunde Heimkehr.

Die 25-jährige Kärntnerin setzte sich bei der WM in der spanischen Sierra Nevada mit einer fulminanten Leistung durch und eroberte damit erstmals in ihrer Karriere einen WM-Titel. Sportreferent Kaiser hatte ihr zu ihren letzten großen Bewerben stets die Daumen gedrückt und konnte ihr dann aufgrund ihrer Erfolge auch gleich gratulieren. Anna Gasser habe durch ihre großartigen Leistungen Kärnten in ein international positives Rampenlicht gestellt. Ganz Kärnten habe sich mit ihr gefreut und profitiere von so positiven Schlagzeilen. Ihr Erfolg motiviere, mache Freude und gebe einmal mehr Zuversicht. "Wir haben in Kärnten großartige Menschen und gehen auch in eine ebensolche Zukunft", führte der Landeshauptmann aus. "Kärnten erlebte eine sportliche Erfolgswelle und diese trägt wesentlich dazu bei, Kärnten als Sportland noch bekannter zu machen. Kärntens Sportler geben dem Land viel Motivation und Zuversicht".

Heuer und im letzten Jahr ritt Anna Gasser auf einer einzigartigen Erfolgswelle. 2016 gewann sie in Mailand gleich ihren allerersten Bewerb im Big-Air-Weltcup und sorgte für den ersten Sieg einer Österreicherin in dieser Disziplin, nachdem es zuvor in der Freestyle-Disziplin mit der Tirolerin Nicola Pederzolli (Niki Pederzolli) zuletzt einen Halfpipe-Sieg in Serre Chevalier gegeben hatte. Auch die nächsten beiden Bewerbe in Alpensia und Mönchengladbach gewann sie. Im Jänner 2017 siegte sie am Kreischberg erstmals auch in einem Slopestyle-Bewerb. Anschließend wurde sie beim Weltcup in Laax Zweite im Slopestyle und eroberte bei den Winter-X-Games 2017 in Aspen die Silbermedaille im Big-Air. Im Februar 2017 siegte sie beim Big Air Weltcup in Quebec und gewann damit vorzeitig den Big Air Weltcup und den Freestyle-Weltcup. Anfang März 2017 triumphierte sie im Slopestyle in Vail. Beim folgenden Wettbewerb, den X-Games Norway 2017 in Hafjell holte sie die Bronzemedaille im Big Air und die Goldmedaille im Slopestyle. Bei den WM in der Sierra Nevada gelang ihr am 17. März im Big Air der Gewinn der Goldmedaille mit einem erstmals gezeigten Double Cork 1080 und der Höchstpunktezahl 100.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Brunner
Fotohinweis: LPD/Oskar Höher