News

LOKAL

Neue Kräfte für Elementarpädagogik

24.04.2017
LH Kaiser überreichte Zertifikate an 57 Absolventinnen und Absolventen der IBB-Leitungslehrgänge


Klagenfurt (LPD). Die Bedeutsamkeit der Elementarpädagogik hob heute, Montag, Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser im Spiegelsaal der Landesregierung hervor. Anlass war die Zertifikatsüberreichung an 56 Absolventinnen und einen Absolventen nach Abschluss der Leitungslehrgänge für Kindergarten- und Hortpädagogen am Klagenfurter Institut für Bildung und Beratung (IBB). Von den insgesamt 57 Pädagoginnen und Pädagogen üben bereits 23 eine Leitungsfunktion aus.

Der einzige männliche Absolvent ließ den Landeshauptmann auf den Mangel an männlichen Pädagogen im Elementarbereich Bezug nehmen: "Als Bildungsreferent bereitet mir diese Situation Sorge, denn gerade in diesem Bereich sind auch männliche Bezugspersonen sehr wichtig." Kaiser kündigte an dem mit einer Imagekampagne für Männer entgegenwirken zu wollen.

Der Bildungsreferent verwies erneut auf die große Bedeutung der Elementarpädagogik. "Mir geht es um eine Aufwertung dieses Bereiches. Zwar ist die wichtige Komponente der Arbeit mit unseren Jüngsten schon lange offensichtlich, nun muss aber die Elementarpädagogik auch einen höheren und bewussteren Stellenwert bekommen." Im elementarpädagogischen Bereich würden die wichtigsten Grundlagen für die weitere Entwicklung der Kinder gelegt. Dort sei Positives grundgelegt und für einige Kinder könne der Eintritt in die Kinderbetreuungseinrichtung eine erste Verbesserung bzw. Kompensation von Defiziten darstellen. Bedarfserhebungen zu einem Baccalauréat-Studium seien so ausgefallen, dass es noch heuer zu einer Beschlussfassung in der Landesregierung kommen werde und der Start dieses Studiums im Wintersemester 2018 erfolgen könne.

"Kinder sind das wichtigste Gut", sagte der Landeshauptmann und betonte, wie wichtig ihm eine kinderfreundliche Gesellschaft sei. Leider würden nur allzu oft Egoismen gegen Kinderinteressen ausgespielt. Ein noch kinderfreundliches Kärnten sei anzustreben und diesem Ziel sei Tag für Tag näherzukommen. "Sie haben sehr viel Zeit investiert, was nicht immer einfach ist, daher genießen Sie den heutigen Tag, Kärnten ist stolz auf Sie", so der Landeshauptmann.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier von der Gruppe "Sound of Church" (Martina Pitschko, Liliane Kitz, Erich Grascher).

Die Zertifikate erhielten: Angelika Bearzi (St. Magdalen), Melanie Berger (Nußdorf-Debant), Andrea Bürger (Villach), Tanja Christina Cäsar (Puch), Melanie Dorfer (Lind im Drautal), Eva Fercher (Steinfeld), Julia Frank-Glanznig (Treffen), Sandra Granig-Windegger (Bad Kleinkirchheim), Anita Hänsler (Pusarnitz), Theresa Kerschbaumer (Penk), Kerstin Kohlweiß (Spittal/Drau), Eva Leeb (Villach), Barbara Mettnitzer (Radenthein), Irene Peball (Neu Feffernitz), Andrea Schauperl (Obervellach), Andrea Vogt (Sachsenburg), Petra Weißensteiner (Patergassen), Katharina Wigisser (Fürnitz), Andrea Wunder Pusarnitz), Iris Hofer-Moser (Villach), Sabrina Hudelist (St. Margareten), Kathrin Jordan (Klagenfurt), Gerlinde Kollegger (Feldkirchen), Sylvia König (St. Veit/Glan), Margarita Koscher (Köttmannsdorf), Fabienne Kresse (Wernberg), Lisa Lubach (Gurk), Christine Poschinger (Strau), Corinna Rainer (Klagenfurt), Barbara Schmerlaib (Klagenfurt), Sabine Steiner (Maria Saal), Bettina Stromberger (Klagenfurt), Alexander Treffner (Landskron), Barbara Wutte (Keutschach am See), Maria Amberger (Irschen), Daniela Auswarth (Frauenstein), Anita Bachmann (Hermagor), Helene Geyer (Klagenfurt), Maria Habernik (Griffen), Roswitha Hilpert (Feldkirchen), Karin Hoja (Althofen), Mili Hudl-Kuncic (Haimburg), Heidemarie Jakobitsch-Kolmayr (Klagenfurt), Angelika Jarnig (Egg bei Hermagor), Sonja Klatzer (Diex), Hildegard Krenn (Wieting), Roswitha Kunter (Maria Rain), Daniela Marktl (Eberndorf), Christine Masopust (Velden), Melanie Ramsbacher (Ossiach), Doris Sagmeister (Moosburg), Brigitte Scheck (Poggersdorf), Beate Tatschl (Klagenfurt), Gerda Wadl (Wolfsberg), Irmgard Wech (Wolfsberg), Katharina Wurmitzer (St. Veit/Glan), Sabine Zußner (St. Salvator)


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig
Fotohinweis: LPD/fritzpress