News

LOKAL

Mitarbeiterehrung am Klinikum Klagenfurt

19.05.2017
LH Kaiser und LHStv. Prettner danken für das großartige Engagement - Pflegepaket als notwendiger Schritt der Wertschätzung


Klagenfurt (LPD). Die Ehrung von langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Klinikum Klagenfurt am Wörthersee ist bereits zur guten Tradition geworden. Direktorium und Betriebsrat bedanken sich alljährlich bei den langjährigen Mitarbeitern und ehren sie in feierlichem Rahmen. Geehrt werden die Dienstjubilare, welche bereits seit 25, 35 und 40 Jahren im Unternehmen sind sowie jene, die in den Ruhestand treten. Insgesamt sind es heuer 304 Jubilare. Für Gesang sorgte der MGV Annabichl.

Landeshauptmann Peter Kaiser und Gesundheits- und Krankenanstaltenreferentin LHStv. in Beate Prettner kamen Donnerstagabend zur Ehrung und dankten den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr Engagement und ihre Treue. Der Landeshauptmann wies auf die Größe und Besonderheit des Unternehmens und der Institution hin. "Die Tätigkeit von Gesundheits- und Pflegeberufen ist sehr herausfordernd und kann auch sehr erfüllend sein", sagte Kaiser. "Vielen ist oft nicht bewusst sein, wie gut entwickelt unser Gesundheitssystem sei und was die Menschen hier alles leisten". Durch die Schuldenbelastungen aus der Vergangenheit könnten nicht alle Wünsche optimal erfüllt werden, "doch steht man zum vereinbarten Pflegepaket, bei dem man finanziell bis ans Äußerste gegangen ist", so Kaiser.

Es gehe um das Wichtigste, um die Wiederherstellung bzw. Erhaltung der Gesundheit und um eine bestmögliche Pflege, was sich in der Wertschätzung gegenüber den damit tätigen Menschen ausdrücken sollte. "Auch bis zu hundert Pflegekräfte sollen zusätzlich angestellt werden", gab der Landeshauptmann bekannt. LHStv. Prettner lobte ebenfalls die hohe Einsatzbereitschaft des Personals: "Es sind die Menschen, die das System tragen und die optimale Versorgung garantieren".

Zentralbetriebsrat und AK-Vizepräsident Arnold Auer dankte dem Landeshauptmann für seine Zustimmung zum ausverhandelten Pflegepaket. Dies sei Ausdruck der Wertschätzung gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, viele von ihnen würden ihren Beruf auch als Berufung sehen und wahrnehmen.

Pflegedirektor Bernhard Rauter sagte, dass das Direktorium stolz sei, 304 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehren zu können. Dies beweise auch ein gutes Arbeitsklima. Aufgrund von Pensionierungen und demografischen Veränderungen sei es wichtig, verstärkt auf die Jugend zuzugehen und sie für das Krankenhaus zu gewinnen. Gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seien es, was ein Krankenhaus ausmache, so Rauter.

Kabeg-Manager und Hauptabteilungsleiter Johann Marhl überbrachte Grüße von Kabeg-Vorstand Arnold Gabriel und dankte den Jubilaren ebenfalls für ihr großes Engagement im Dienste der Patienten und ihre Treue zum Krankenhaus.

LAbg. David Redecsy überbrachte Grüße von Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz. Auch er hob die Einigung für das Pflegepaket als sehr positiv hervor. Es sei eine Freude, einen so tollen Dienstgeber zu haben, so der Abgeordnete.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser/
LHStv.in Prettner
Redaktion: Brunner
Fotos: LPD/fritzpress