News

LOKAL

Bundesimmobiliengesellschaft investiert 170 Mio. Euro in Kärnten

24.05.2017
LHStv.in Schaunig: Erfreuliche Impulse für Kärntner Wirtschaft und Arbeitsmarkt - Immo-Tochter der BIG errichtet Mietwohnungen im mittelpreisigen Segment


Klagenfurt (LPD). Die ARE Austrian Real Estate GmbH - eine Tochter der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) - errichtet den ersten Neubau im Rahmen ihrer Wohnbauinitiative in Kärnten. Heute, Mittwoch, erfolgte in der Klagenfurter Enzenbergstraße 16-18 der Spatenstich für 91 freifinanzierte Mietwohnungen. Es ist dies der erste Teil eines 170-Millionen-Euro schweren Investitionspakets in Kärnten.

Für Wohnbau- und Arbeitsmarktreferentin LHStv.in Gaby Schaunig sind die großen Investitionsvorhaben der ARE äußerst erfreulich: "Die beschäftigungsintensive Bauwirtschaft ist wichtiger regionaler Konjunkturmotor. Investitionen der öffentlichen Hand lösen mehr als die Hälfte der Bauproduktion in Kärnten aus. Neben dem Land und den Kommunen spielen die Investoren aus dem Bund dabei eine wichtige Rolle", so Schaunig.

"Das Wohnprojekt in der Enzenbergstraße ist Teil einer groß angelegten Initiative. Bis 2020 investiert die ARE österreichweit bis zu zwei Milliarden Euro in Wohnungen und bringt bis zu 10.000 Wohneinheiten in Bau. Während hier in der Enzenbergstraße die Bauarbeiten gerade beginnen, sind bereits vier weitere Wohnprojekte in Klagenfurt, Hermagor und Völkermarkt in der Pipeline", sagt ARE Geschäftsführer Hans-Peter Weiss.

"Mit diesen Wohnbauten deckt die ARE ein Segment ab, das in Kärnten eher unterrepräsentiert ist, nämlich jenes der nicht geförderten Mietwohnungen im mittleren Preisspektrum", erläutert Wohnbaureferentin Schaunig. Klagenfurts Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler ergänzt: "Mit dem Spatenstich für das Wohnbauprojekt in der Enzenbergstraße wird ein Grundstein für viele neue Wohnungen mit effizienter Raumaufteilung geschaffen. Mit dieser Anlage wird das Angebot von qualitativ hochwertigem Wohnraum in der Landeshauptstadt Klagenfurt vergrößert."

Die sechsgeschossige Wohnhausanlage in der Enzenbergstraße bietet 91 Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen mit effizienten Zuschnitten, zwischen 41 und 102 Quadratmetern. Im Dachgeschoß entsteht eine Penthouse-Etage mit Wohnungsgrößen um rund 60 Quadratmeter und großzügigen Terrassen mit jeweils bis zu 50 Quadratmetern. Im Erdgeschoß errichtet die ARE drei Geschäftsflächen sowie Abstellräume für Fahrräder und Kinderwägen.

Aufgrund der Nähe zur Klagenfurter Innenstadt können die Bewohner künftig viele Wege zu Fuß, per Fahrrad oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erledigen. Für 78 PKW gibt es Stellplätze in der hauseigenen Tiefgarage. Auf den 53 Außenstellplätzen ist für zusätzliche Parkflächen direkt auf dem Grundstück gesorgt. Die Pläne für das Wohn- und Geschäftshaus stammen vom Klagenfurter Architekturbüro Müller & Hohenwarter. Läuft alles plangemäß, erfolgt die Fertigstellung im Frühjahr 2019.

Neben dem Wohnhaus in der Enzenbergstraße sind derzeit vier weitere Projekte - zwei davon in Klagenfurt (Feldkirchner Straße 4-6 und Kempfstraße 27) sowie je eines in Hermagor (Hauptstraße 42) und Völkermarkt (Klagenfurter Straße 20) - in der Pipeline.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Eva Matticka/Brunner
Fotos: fritzpress