News

LOKAL

30 Jahre Kindergarten Ludmannsdorf

09.06.2017
LH Kaiser gratulierte zum Jubiläum und lobte Einrichtung als vorbildhaft - In vorschulischen Einrichtungen erfolgen entscheidende Weichenstellungen


Klagenfurt (LPD). Man erzieht durch das, was man sagt, mehr noch durch das, was man tut, am meisten aber durch das, was man ist. Dieses Zitat des Hl.Ignatius von Loyola gilt als Credo des zweisprachigen Kindergartens in Ludmannsdorf, der heute, Freitag, sein 30-Jahr-Jubiläum beging. Am stimmungsvollen Fest teilgenommen hat auch Kindergarten- und Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser.

"Ich freue mich sehr, heute bei dieser Feier dabei zu sein, ist es doch auch eine Gelegenheit, den Vorreitern der zweisprachigen Kindergärten in Kärnten zu danken", sagte der Landeshauptmann. Die Verantwortlichen hätten schon damals erkannt, dass man Kindern im frühesten Alter viel beibringen kann. "Die entscheidenden Weichenstellungen für das weitere Leben erfolgen in der Familie und in vorschulischen Einrichtungen", so Kaiser.

"Man sieht nur mit dem Herzen gut", zitierte der Bildungsreferent aus dem Buch "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry, um auf die Wichtigkeit der Herzensbildung hinzuweisen. "Alle Eltern wollen das Allerbeste für ihren Nachwuchs und ich kann Ihnen versichern, dass Sie in unserem Land Ihre Kinder mit gutem Gewissen in unsere Betreuungseinrichtungen geben können, denn wir haben die besten Betreuerinnen und Betreuer", betonte der Landeshauptmann. Auch methodisch didaktisch seien wir sehr gut aufgestellt, verwies Kaiser auf Univ. Prof Georg Gombos, der das Sprachkonzept für den Kindergarten Ludmannsdorf mitentworfen habe.

"Große Wertschätzung von meiner Person, der gesamten Landesregierung und des Landes Kärnten an jene, die das zustande gebracht haben. Es war und ist eine große Leistung", so Kaiser. Als Geschenk brachte er Bücher mit. "Sie helfen den Kindern dabei, ihre Lust am Lernen zu wecken. Bildung ist der mit Abstand wichtigste Rohstoff, den wir unseren Kindern und Jugendlichen zur Verfügung stellen können", betonte der Landeshauptmann.

Bürgermeister Manfred Maierhofer dankte allen, die auf "unsere kleinen Schätze" schauen: "Der erste Pflasterstein für einen zukunftsweisenden Weg wird hier durch die Betreuerinnen gelegt."
"Seit der Eröffnung vor 30 Jahren haben 1.150 Kinder unsere Einrichtung besucht", berichtete Kindergartenleiterin Annemarie Krawagner und dankte allen, die zur guten Entwicklung beigetragen hätten: "Unser Erfolg ist eine gemeinsame Leistung aller Beteiligten."

An der Jubiläumsfeier teilgenommen haben unter anderem auch Bundesrätin Ana Blatnik, Univ.-Prof. Georg Gombos, Sonya Feinig, Bürgermeisterin von Feistritz im Rosental und viele Gemeindevertreter.

Der Kindergarten Ludmannsdorf wurde 1987 als erster öffentlicher zweisprachiger Gemeindekindergarten in Kärnten eröffnet. Inzwischen gibt es 25 Kinderbetreuungseinrichtungen mit slowenischem Sprachangebot. In Ludmannsdorf werden insgesamt 48 Kinder in zwei Gruppen betreut. Das Team mit Leiterin Annemarie Krawagner an der Spitze besteht aus Theresia Kolter, Irena Selan und Katharina Petschar. Zusatzangebote sind Waldpädagogik, musikalische Früherziehung, Schwimm- und Skikurse.

Das Sprachkonzept wurde 2003 in Zusammenarbeit mit Univ.-Prof. Georg Gombos erarbeitet. 2007 wurde der Kindergarten vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur mit dem Europasiegel für innovative Sprachenprojekte zum Themenschwerpunkt "Sprachen verbinden - Wege zu einer gelebten Mehrsprachigkeit" ausgezeichnet.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig
Fotohinweis: LPD/fritzpress