News

LOKAL

Kärnten hat 54 neue Staatsbürgerinnen und Staatsbürger

21.06.2017
LH Kaiser verlieh Staatsbürgerschaften verbunden mit dem Wunsch nach rascher Integration in die österreichische Gesellschaft


Klagenfurt (LPD). 54 neue Österreicherinnen und Österreicher, darunter 17 Kinder, begrüßte heute, Mittwoch, Landeshauptmann Peter Kaiser offiziell in ihrer neuen Heimat. Im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung verlieh er ihnen feierlich die österreichische Staatsbürgerschaft.

"Sie erhalten heute eine besondere Auszeichnung die mit der Bitte und dem Wunsch verbunden ist, dass Sie alle sich auch rasch in die Gesellschaft integrieren und an der positiven Entwicklung Österreichs und Ihres Heimatbundeslandes Kärnten beteiligen", so Kaiser. Mit den Erfahrungen aus der alten Heimat und der eigenen Kultur seien die neuen Staatsbürger eine Bereicherung für Österreich. "Seien sie offen für alles was auf Sie zukommt und zeigen Sie Verständnis dafür, dass es bei ersten Begegnungen oft zu Unsicherheiten kommen kann", appellierte der Landeshauptmann. An die Eltern der jüngsten neuen Staatsbürger wandte er sich mit den Worten: "Geben Sie Ihren Kindern die volle Chance unsere Kultur und unser ausgezeichnetes Bildungssystem kennenzulernen."

Die Gelöbnisformel wurde durch Gerhard Jesernig von der für Staatsbürgerschaften zuständigen Unterabteilung verlesen. Den offiziellen Abschluss der Feierstunde bildete das Abspielen der Bundeshymne. Die neuen Landsleute stammen aus Afghanistan, Russische Föderation, Bosnien und Herzegowina, Italien, Indien, Deutschland, Slowakei, Südafrika, Iran, Moldawien, Tschechische Republik, Rumänien, China, Mazedonien, Großbritannien und Philippinen.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Susanne Stirn
Fotohinweis: LPD/Just