News

LOKAL

Ab in den Sommer - Land Kärnten stockt Kindererholungsaktion um 118 Plätze auf

22.06.2017
LHStv.in Beate Prettner: Ob Bibione, Heiligenblut, Klippitztörl - 308 Kärntner Kinder können im Sommer ihre Seelen baumeln lassen - Auch die Familienerholungsaktion wurde verdoppelt

Klagenfurt (LPD). Waren es im Vorjahr 190 Kinder und 18 Familien, die von der Sommererholungsaktion des Landes Kärnten profitiert haben, sind es heuer fast doppelt so viele: Turnusse zu 14 und sieben Tagen ermöglichen insgesamt 309 Kindern und Jugendlichen tolle Sommerwochen in Bibione (100 Kinder), Heiligenblut, oder am Klippitztörl., Das gab heute, Donnerstag. Sozialreferentin LHStv.in Beate Prettner bekannt.

"Seit 1990 findet die Erholungsaktion statt. In Zusammenarbeit mit der AVS bietet sie gesundheitlich gefährdeten und sozialbedürftigen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, erlebnisreiche und erholsame Ferientage zu verbringen. Für die meisten Kinder ist es überhaupt der erste Urlaub. Viele sehen das erste Mal in ihrem Leben das Meer", weiß Prettner. Ihr war es ein großes Anliegen, die Erholungsaktion im heurigen Sommer auszubauen.

Aufgestockt bzw. verdoppelt wurde auch das Angebot für die Familienerholungsaktion. 2016 konnten 18 Familien in Cap Wörth und in Heiligenblut eine Auszeit vom Alltag nehmen. "Heuer haben sich bereits 32 Familien angemeldet", so Prettner. Zielgruppe sind Familien und alleinerziehende Elternteile mit mindestens einem Kind. "Es werden besonders jene Personen berücksichtigt, bei denen eine gesundheitliche oder soziale Notwendigkeit gegeben ist und die sich aus finanziellen Gründen keinen Urlaub leisten können", erklärte die Sozialreferentin. Die Familienurlaube führen nach Heiligenblut, an den Wörthersee (Cap Wörth), an den Pirkdorfer See oder ins Almresort Gerlitzen.

Anmeldungen werden bei den zuständigen Abteilungen für Kinder- und Jugendhilfe in den Bezirken entgegengenommen. Ausgebucht ist bereits der Turnus für Kinder in Bibione. Für die Familienerholungswoche sind Anmeldungen noch für das Almresort Gerlitzen möglich.



Rückfragehinweis: Büro LHSTv.in Prettner
Redaktion: Grabner/Zeitlinger