News

LOKAL

69. Kärntner Landesjägertag im Zeichen des neuen Jagdgesetzes

24.06.2017
LR Darmann: Neue Jagdgesetznovelle als Zeichen des Miteinanders - Große Bedeutung der Jagd für die Volkswirtschaft - Mitgliederzahl der Kärntner Jägerschaft bereits auf 13.000


Klagenfurt (LPD). Heute, Samstag, fand der 69. Kärntner Landesjägertag in der Fachhochschule Technikum Kärnten in Spittal an der Drau statt. Der Landesjägertag besteht aus den Bezirksjägermeistern und den Delegierten der Bezirksgruppen und wird einmal im Jahr abgehalten. Musikalisch einbegleitet wurde der Landesjägertag von den Jagdhornbläsern und dem Kärntner Jägerchor.

Jagdreferent LR Gernot Darmann betonte vor allem die hohe Qualität der Arbeit der Kärntner Jägerschaft im Hinblick auf die bevorstehende Jagdgesetznovelle. "Gerade in meiner Funktion als Jagdreferent steht für mich im Kärntner Jagdwesen das Miteinander im Vordergrund. Durch dieses Miteinander mit der Kärntner Jägerschaft, mit unseren Jägerinnen und Jägern und allen relevanten Interessensgruppen ist ein wichtiger Schritt gelungen, um ein gutes Fundament für eine zukunftsfähige Jagdgesetznovelle zu schaffen. Dafür möchte ich mich recht herzlich bedanken", so Darmann.

Mit dem neuen Jagdgesetz wolle das Land die in den letzten Jahren auftretende Schwachstellen abstellen. Im Mittelpunkt stehe dabei vor allem ein besserer Ausgleich zwischen Wildstand und Waldzustand, um die problematische Zunahme von Schäl- und Verbissschäden in den Kärntner Wäldern in den Griff zu bekommen.

Besonders hervorgehoben wurde am Landesjägertag die Bedeutung der Jagd für die Kärntner Volkswirtschaft. "Jeder aktive österreichische Jäger gibt im Durchschnitt 4.590 Euro pro Jahr aus. In Kärnten werden jährlich rund 5,2 Millionen Euro für die Jagdwirtschaft ausgegeben", erklärte der Jagdreferent.

Auch der Jäger-Nachwuchs wurde von Darmann besonders gelobt: "Jährlich absolvieren rund 300 Damen und Herren erfolgreich die Jagdprüfung. Ich freue mich sehr darüber, dass die Zahl der Jungjäger und Jagdaufseher von Jahr zu Jahr zunimmt, daran erkennt man, dass Jagd nicht nur Verantwortung und Freude, sondern auch gelebte Tradition ist". Insgesamt hat die Kärntner Jägerschaft bereits rund 13.000 Mitglieder.

Nach dem Bericht des Rechnungsprüfers, dem Voranschlag für 2018, dem Bericht von Landesjägermeister Ferdinand Gorton und den Ehrungen der Mitglieder fand der Landesjägertag mit einem gemeinsamen Mittagessen einen "waidmännischen" Abschluss.


Rückfragehinweis: Büro LR Darmann
Redaktion: Elmar Aichbichler/kb
Foto: Büro LR Darmann