News

LOKAL

Sportanlage Mitterling in Rangersdorf eröffnet

25.06.2017
LH Kaiser: Großer Erfolg durch Kooperation von Vereinen und Gemeinden - Dank an ehrenamtliche Sportfunktionäre


Klagenfurt (LPD). Mit einem großen Fest wurde am Samstag die Sportanlage Mitterling in Rangersdorf eröffnet. Die Gesamtinvestition belief sich auf rund 535.000 Euro. Sie wurde durch großes Vereinsengagement und durch eine gute Kooperation von Vereinen realisiert. Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser gratulierte zu diesem Projekt und dankte allen Beteiligten. Das sind die Vereine Askö Winklern und FC-Askö Rangersdorf, die zusammen die Spielgemeinschaft Oberes Mölltal bilden. Beteiligt haben sich die Gemeinden Rangersdorf mit Bürgermeister Franz Zlöbl, Winklern mit Bürgermeister Hans Thaler und Mörtschach mit Bürgermeister Richard Unterreiner.

"Die Zusammenarbeit zur Errichtung der Sportanlage war hervorragend, das belegen auch die vielen Eigenleistungen", unterstrich der Landeshauptmann. 3.650 (!) freiwillige Stunden wurden von Fußballvereinsmitgliedern bzw. Freunden geleistet. Es sei wichtig, große Ziele konsequent und gemeinsam zu verfolgen. "Hier wurde durch Gemeinsamkeit eine Sportanlage zum Wohl der Bevölkerung und insbesondere der Jugend geschaffen, die beispielhaft und vorbildhaft ist", so Kaiser.

Der Landeshauptmann hob auch die Bedeutung des Sports und insbesondere Mannschaftssports hervor: "Er hat verbindenden Charakter, verfolgt gemeinsam Ziele, feiert Siege muss aber ebenso Niederlagen einstecken". Für junge Menschen sei es in der zunehmend globalisierten Welt wichtig, so früh wie möglich sportlich aktiv zu werden, um Wichtiges, wie Sieg und Niederlage, aber auch Herzensgefühle für ihr weiteres Leben zu lernen.

Der Landeshauptmann sprach die große Bedeutung der ehrenamtlichen Sportfunktionäre an und dankte ihnen für ihren Einsatz. "Sie leben Gemeinschaft, zeigen Zusammenhalt und sind sehr wichtig für Kärnten. Sie opfern viele Stunden ihrer Freizeit und stellen sich freiwillig zur Verfügung. Kein Land könnte diese vielen Stunden finanziell abgelten", betonte der Sportreferent. Für das große Engagement der Gemeinden und Vereine hatte sich auch die Sportkoordination des Landes mit Landessportdirektor Arno Arthofer bedankt.

Besonders bedankt wurde Andreas Thaler vom Askö Winklern als Hauptverantwortlicher für die Sanierung bzw. Umbau der Sportanlage. Er wurde auch von Klaus Mitterdorfer, Präsident des Kärntner Fußballverbandes, herzlich bedankt und geehrt. Johann Plössnig gab einen bautechnischen Rückblick. Für Musik sorgten die Musikkapellen Rangersdorf und Winklern. Pfarrer Christof Hinc segnete die Anlage.Unter den vielen Gästen befanden sich auch NRAbg. Erwin Angerer, Bundesrat Günther Novak und Askö-Geschäftsführer Günter Leikam.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Brunner
Foto: LPD/fritzpress