News

LOKAL

Unwetterschäden im Lavanttal

06.07.2017
LR Köfer: Unwetterserie reißt nicht ab - Reinigungsarbeiten werden noch einige Tage in Anspruch nehmen, behindern Verkehr aber nur unmerklich


Klagenfurt (LPD). Schwere Unwetter mit Hagel und heftigen Regenfällen gingen auch gestern, Mittwoch, wieder im Süden von Kärnten nieder. Am schlimmsten betroffen war diesmal das Lavanttal. Straßenbaulandesrat Gerhard Köfer teilt heute, Donnerstag, mit, dass die L 137 Weissenbacher Straße gestern 300 Meter vom Kurheim Bad Weißenbach entfernt gesperrt werden musste, da Murenabgänge den Straßenabschnitt unbefahrbar machten. Weiters haben sintflutartige Regenfälle auf der L 139 St. Stefaner Straße Überschwemmungen verursacht, die vorübergehend zu Straßensperren geführt haben.

"Es scheint, als würde die Unwetterserie in diesem Sommer nicht abreißen. Gewitter, Starkregen und örtliche Überflutungen hielten gestern besonders die Feuerwehren und die Mitarbeiter der Straßenmeisterei Wolfsberg in Atem", erklärt Köfer und bedankt sich bei allen Einsatzkräften für ihre Arbeit und ihren Einsatz. Die Aufräum- und Reinigungsarbeiten werden noch einige Tage in Anspruch nehmen, behindern den Verkehr aber nur unmerklich. Alle Sperren wurden aufgehoben.



Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Penz/Böhm