News

LOKAL

Neues Erlebnis am Rauschelesee

08.07.2017
LR Benger: Land unterstützt Revitalisierungskonzept für Strandbad - Eröffnung des Spielplatzes ist Teil des Konzeptes


Klagenfurt (LPD). Das Strandbad am Rauschelesee unterzieht sich einer völligen Neuausrichtung im Sinne der Tourismusstrategie. Für die Umsetzung der Tourismusstrategie und die Maßnahmen dazu, um die höchste Konzentration südlichen Lebensgefühls für Gäste erlebbar zu machen, hat LR Christian Benger eine neue Förderschiene für die Gemeinden erreicht.

1,8 Millionen Euro stehen im Gemeindereferat für die Errichtung kommunaler Berg-Rad-See-Infrastruktur zur Verfügung. "Voraussetzung für die Gemeinden, an diese Förderung zu kommen, ist die Umsetzung der Tourismusstrategie. Die Nummer-1-Positionierung unseres Landes muss durchgängig erkennbar und erlebbar sein", teilte heute, Samstag, Benger mit Es geht also nicht nur um eine Qualitätssteigerung, sondern vor allem um die Vermittlung des südlichen Lebensgefühls, für das Kärnten steht.

Eines der großen Projekte ist die Revitalisierung des Strandbades am Rauschelesee in der Gemeinde Keutschach, für das Architekt Dietmar Kaden und Michaela Fink das Konzept vorgelegt haben. "Die Gemeinde nimmt dafür ordentlich Geld in die Hand, um aus ihrem Juwel etwas Nachhaltiges zu machen. Das Badeerlebnis wird eingebettet in die Naturschätze rund um den See, verbunden mit dem geschichtlichen Hintergrund", so Benger. In Summe werden 544.000 Euro von der Gemeinde investiert. Für Benger ist es klar, dass das Land die Gemeinde mit 50 Prozent unterstützt.

Und ein Teil dieses Gesamtkonzeptes wurde heute, Samstag, eröffnet. Ein Spieleparadies für Kinder ist im Zuge der Revitalisierung entstanden.

Der Eisvogel als Wappentier des neuen Strandbades soll die intakte Natur am Rauschelesee symbolisieren, seine Farben werden sich beispielsweise im Farbkonzept der Fassade wieder finden. Im Strandbad finden sich die Pfahlbauten wieder, es gibt Himmelbetten am Seeufer, ein Seilbahn, Trinkbrunnen, Terrassen für Seegäste und Radfahrer getrennt voneinander, Sprungbrett, Badeinsel, Gastronomie auch im Winter, sind nur einige Neuerungen, mit welchen das Strandbad Rauschelesee zu einem Highlight im Keutschacher Seental werden lassen.

Auch die Außenanlagen, die Liegewiese, der Uferbereich, Überdachungen, Pergolen und der Gastrobereich werden neu gestaltet, saniert, umgebaut. Das Besondere: Der See, das Strandbad, die Gastronomie, werden ganzjährig und auch außerhalb der Öffnungszeiten zugänglich sein, der Schwerpunkt der Ausrichtung liegt auf Familien und Kindern, der Radweg R4 wird ins Konzept mit eingebunden.



Rückfragehinweis: Büro LR Benger
Redaktion: Robitsch/Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LR Benger