News

LOKAL

120 IT-L@Bs Lehrlinge im Sporteinsatz

13.07.2017
LH Kaiser eröffnete 9. Lehrlingsspiele in Cap Wörth - Duale und triale Lehrlingsausbildung ist ein Exportschlager - IT-Lehrlinge sind unverzichtbar


Klagenfurt (LPD). 120 Lehrlinge zwischen 15 und 23 Jahren aus den IT-L@BS-Klagenfurt/Lakeside, Villach und Wolfsberg waren heute, Donnerstag, bei den 9. Lehrlingsspielen im Cap Wörth im Einsatz. Am Sportprogramm standen unter anderem Friesbee, Crossboccia, Volleyball, Schlauchbootrennen u. v. m. Eröffnet wurden die Sportwettkämpfe von Landeshauptmann Peter Kaiser als Bildungs- und Sportreferent im Beisein von bfi-Geschäftsführer Kurt Lasnig.

In seiner Eröffnungsrede hob der Landeshauptmann die Lehrlingsausbildung hervor. "Im eigenen Land wird über sie immer wieder gemurrt. Aus der ganzen Welt kommen immer wieder Delegationen, um sich über die duale und triale Ausbildung zu informieren und die Lehrwerkstätten bzw. die drei IT-L@BS in Klagenfurt, Villach und Wolfsberg zu besuchen. Sie sind ein Exportschlager", brach Kaiser eine Lanze für die Lehrlingsausbildung. Die IT-Lehrlinge ermunterte der Landeshauptmann, noch mehr Selbstbewusstsein zu zeigen: "Ihr seid für das Land unverzichtbar, weil ihr habt nach der Ausbildung einen Top-Job." Seitens des Landes werde man mit der Gewerkschaft und dem bfi weiterhin alles tun, diese tolle Ausbildung zu unterstützen und zu forcieren.

Für den Sporttag wünschte Kaiser allen Wettkampfteilnehmern viel Spaß. "Nützt ihn bei Kaiserwetter, bestreitet die Wettkampfspiele fair. Sport stärkt den Charakter", so der Landeshauptmann. Als Geschenk bekam er von Lasnig das Jahrbuch 2016 der IT-L@Bs.

Das hohe Ausbildungsniveau der drei überbetrieblichen IT-Lehrwerkstätten hob auch Lasnig hervor. "Wir sind auf einen guten Weg, schaffen mit der Zusammenführung der Metall-Lehrwerkstätte St. Stefan/Lavanttal mit der IT-Lehrwerkstätte in Wolfsberg ein Leuchtturmprojekt", betonte der bfi-Geschäftsführer. Damit soll auch das Verständnis der Metallbranche für den IT-Bereich und umgekehrt gestärkt werden. Ein zweites Projekt ist seitens des bfi in Oberkärnten angedacht. Die Lehrlingsspiele veranstalte man mit Freude, da sie eine Herausforderung für die IT-Lehrlinge seien, so Lasnig.

Die IT-L@Bs sind überbetriebliche Lehrwerkstätten der bfi - Kärntner Berufsförderungsinstitut GmbH. Unterstützt werden sie vom Land Kärnten und dem AMS Kärnten. Ausgebildet werden Lehrlinge in vier IT-Berufen.

Die Siegerehrung am Nachmittag nimmt Lehrlingsreferentin LHStv.in Gaby Schaunig vor.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD/Augstein