News

KULTUR

Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage

14.07.2017
LH Kaiser bei Premiere von William Shakespeares "Hamlet" am Heunburg Theater in Haimburg


Klagenfurt (LPD). "Hamlet", von William Shakespeare - der größte Klassiker der Weltliteratur steht heuer am Spielplan des Heunburg Theaters in Haimburg bei Völkermarkt. Die Premiere gestern, Donnerstag, nicht entgehen ließ sich auch Landeshauptmann Peter Kaiser.

"Ob Film, Oper oder auch Popkultur - als wohl bekannteste Tragödie wurde ‚Hamlet‘ vielfach bearbeitet und zählt zu den beliebtesten Stücken Shakespeares", sagte der Landeshauptmann. Zitate wie "Sein oder Nichtsein" oder "etwas ist faul im Staate Dänemark" seien zu geflügelten Worten geworden, die in keinem Wortschatz fehlen würden. "Shakespeare hat Theater für alle und ohne Klassenunterschiede gemacht. Als Dramatiker hat er Stücke verfasst, aus denen die Menschen selbst ihre Schlüsse ziehen konnten", so Kaiser. Gehe man direkt von Shakespeare aus, so würde die Welt des Hamlet nicht zuletzt Shakespeares eigene Lebenswelt und deren Ideale widerspiegeln, in der die Renaissance sich die Antike zum Vorbild nahm und gleichzeitig mit den neuen Ideen der Reformation konfrontiert wurde. Dem gesamten Ensemble mit Intendant Andreas Ickelsheimer wünschte der Landeshauptmann viel Schaffenskraft und Kreativität: "Toi, toi, toi für die Spielsaison. Ich bin mir sicher, dass der hohe Anspruch der Theatermacher auf der Burg, erstklassige Literatur die unterhalten soll zu bringen, auch in den nächsten Jahren realisiert wird", so Kaiser.

Die Burg in Haimburg bei Völkermarkt wurde im 11. Jahrhundert von den Grafen von Heunburg als neuer Stammsitz erbaut. Die Heunburger waren eines der bedeutendsten Geschlechter Kärntens. 1886 wurde die Burg von der Familie Freiherr von Helldorff erworben, in deren Besitz sie sich heute noch befindet. 1989 wurde in Zusammenarbeit von Volker Helldorff, dem Verein "Rettet die Heunburg" und privater Sponsoren unter tatkräftiger Mitarbeit der Bevölkerung begonnen die Ruine vor dem Verfall zu retten. Es entstand ein Ort kultureller Kommunikation. Im Jahr 2002 wurden von Helldorff mit großzügiger Unterstützung des Landes Kärnten und der Stadtgemeinde Völkermarkt weitere Sanierungsmaßnahmen durchgeführt. Diese Investitionen trugen zu einer wesentlichen Verbesserung der Infrastruktur des Veranstaltungsortes Heunburg bei.

Mittlerweile zählt die Heunburg zu den schönsten Sommerspielstätten in Österreich und erinnert mit seinen 200 Sitzplätzen auf einer Holztribüne an Shakespeares Globe Theatre. Zwischen 13. Juli und 18. August stellt sie den Rahmen für ein Stück Weltliteratur: Intendant Andreas Ickelsheimer bringt William Shakespeares "Hamlet" in einer Inszenierung von Franz Robert Ceeh zur Aufführung, der Premiere folgen 17 weitere Vorstellungen.


Infos: www.heunburgtheater.at


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig
Foto: LPD/Peter Just