News

KULTUR

Regierungssitzung 3 - Landesregierung vollzieht Ankauf für das neue Museums-Depot

25.07.2017
LR Benger: Zentraldepot für Landesmuseum - Eigentum statt Miete - Umsetzung für Gebäude-Ankauf heute beschlossen


Klagenfurt (LPD). "Das Landesmuseum Neu hat Schritt für Schritt Gestalt angenommen. Nach Plan, in professioneller Reihenfolge und nach klaren Sparvorgaben sind wir vorgegangen. Das Rudolfinum wird saniert, das Zentraldepot wird als Eigentum geführt und das Museumsgesetz ist beschlossen", zog Kulturreferent LR Christian Benger heute, Dienstag, beim Pressefoyer nach der Regierungssitzung Bilanz. Notwendigkeiten seien vor Begehrlichkeiten gestanden, so Benger.

Grund sei der Formalakt in der Landesregierung, der alle Rahmenbedingungen für den Kauf des Gebäudes, das als Zentraldepot dienen werde, besiegelt habe. "Satzungsänderungen sind nötig, um den Ankauf zu finalisieren", so Benger. Die Aufbringung der finanziellen Mittel durch ein Darlehen des Landes bzw. Auflösung von Rücklagen des Landesmuseums sowie eine Leasingfinanzierung hinsichtlich der Einrichtung seien ebenso Bestandteil des heutigen Beschlusses.

"Das Gebäude für das Zentraldepot muss zuerst umgebaut und adaptiert werden. Das Bauvorhaben selbst muss dem Landesrechnungshof als Gesamtprojekt zur Prüfung vorgelegt werden", berichtete der Kulturreferent. Die eigentlichen für das Depot notwendigen Bauarbeiten würden erst nach der Prüfung des Landesrechnungshofes und der endgültigen Genehmigung im April 2018 beginnen. Ende 2018 werde das Zentraldepot fertig sein. "Bis zur Fertigstellung des Depots wird der bestehende Mietvertrag für den jetzigen Depotstandort verlängert, mit einer monatlichen Kündigungsfrist", so Benger.


Rückfragehinweis: Büro LR Benger
Redaktion: Robitsch/Sternig