News

LOKAL

14. Kärntner Nationalparkfest in Mallnitz

29.07.2017
LH Kaiser und NP-Referent LR Darmann gratulierten Organisatoren und Vereinen - Großartiges Fest im und für das Naturjuwel Hohe Tauern


Klagenfurt (LPD). Groß gefeiert wurde am Samstag das 14. Kärntner Nationalparkfest in Mallnitz. Beim Fest unter dem Motto "Gams, Steinbock & Co. - Wildtiere und Jagd im Nationalpark" fanden sich auch Landeshauptmann Peter Kaiser und Nationalparkreferent LR Gernot Darmann ein. Sie begrüßten die vielen Besucher und gratulierten den Veranstaltern und allen Beteiligten zum mit viel Programm und Angeboten gestalteten Fest.

Der Landeshauptmann unterstrich die Schönheit und die vielen Angebote des Nationalparks Hohe Tauern. Mit seiner Fläche von insgesamt 1.856 Quadratkilometern Fläche zähle dieses Naturjuwel zu den größten Nationalparks Europas und zu den großartigsten Hochgebirgslandschaften der Erde. Es sei wichtig, dieses Schutzgebiet weiter zu erhalten und seinen Wert noch bewusster zu machen. Wenn Tourismus und Ökologie eine Symbiose bilden, dann spreche das alle an, so Kaiser. Mit Mallnitz würden ihn viele schöne, auch sportliche Erinnerungen verbinden.

"Das Nationalparkfest in Mallnitz zeigt die Verbundenheit der Mallnitzer mit ihrem Nationalpark. Unser Bestreben ist es, diese wunderbare Kärntner Natur für die kommenden Generationen zu erhalten und weiterzuentwickeln. Als Nationalparkreferent des Landes Kärnten, aber auch als persönlich sehr naturverbundener Mensch, liegt es mir besonders am Herzen, den Nationalpark Hohe Tauern in eine positive Zukunft zu führen und dieses einzigartige Kärntner Naturjuwel auch über die Grenzen des Landes hinaus bekannter zu machen", sagte Darmann.

Unter den vielen Gästen sah man auch den Bürgermeister von Mallnitz, Bundesrat Günther Novak, NRAbg. Matthias Köchl, LAbg. Ferdinand Hueter und Nationalparkdirektor Peter Rupitsch.

Für Musik sorgten die Trachtenkapelle Mallnitz und die Jagdhornbläser Großkirchheim. Der MGV Mallnitz bot Lieder, die "Jungen Ankogler" zeigten ihr Schuhplattlerkönnen, ebenso die Gastgruppe Falkensteiner. Aufgeführt wurde auch der traditionelle Bandltanz, eine Tanzeinlage bot das Ballett Wolfen, weiters präsentierte sich die Trachtengruppe Alt-Mölltaler aus Obervellach. Entlang der Straße gab es Handwerkskunst und Produkte zu bewundern sowie Info-Stände von Vereinen und insbesondere vom NP Hohe Tauern, vor allem wurde hier ebenso für eine "kulinarische Pirsch" mit zahlreichen Köstlichkeiten gesorgt. Es gab Spiel und Spaß für die ganze Familie.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion:kb
Fotos: LPD/Höher