News

POLITIK

Nationalratswahl: Landeswahlbehörde angelobt

04.08.2017
LH Kaiser ernannte LAD Dieter Platzer zum Vorsitzenden der Landeswahlbehörde - Seine Stellvertreter sind Gerhard Jesernig und Gernot Baier


Klagenfurt (LPD). Im Amt der Kärntner Landesregierung wurden heute, Freitag, von Landeshauptmann Peter Kaiser der Vorsitzende der Landeswahlbehörde und Landeswahlleiter, Landesamtsdirektor Dieter Platzer und dessen Stellvertreter, Gerhard Jesernig und Gernot Baier ( beide Unterabteilung Wahlrecht und Staatsbürgerschaft), für die bevorstehende Nationalratswahl angelobt. Per Handschlag mit dem Landeshauptmann sprachen die drei die Gelöbnisformel: "Ich gelobe strenge Unparteilichkeit und gewissenhafte Erfüllung meiner Pflichten".

Kaiser dankte allen drei Mitgliedern für ihr Engagement und appellierte an die wahlberechtigten Bürger, von ihrem demokratischen Wahlrecht am 15. Oktober Gebrauch zu machen. Wie der Landeshauptmann ebenfalls mitteilte, können Wahlvorschläge noch bis Freitag, 18. August 2017, in der Landeswahlbehörde eingebracht werden. Dafür sind auf Landesebene 200 Unterschriften notwendig.

Gemäß § 11 der Nationalrats-Wahlordnung wird für jedes Bundesland am Sitz des Amtes der Landesregierung eine Landeswahlbehörde eingesetzt. Sie besteht aus dem Landeshauptmann oder einem von ihm zu bestellenden ständigen Vertreter als Vorsitzenden und Landeswahlleiter sowie aus neun Beisitzern.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LH Kaiser