News

LOKAL

Villacher Kirchtag: Trachtenfestzug lockte auch den Bundeskanzler an

05.08.2017
Bundeskanzler Kern, LH Kaiser und vier Regierungsmitglieder beim größten Brauchtumsfest des Landes


Klagenfurt (LPD). Mit dem Trachtenfestzug erlebte die Villacher Kirchtagwoche heute, Samstag, bei gemessenen 34 Grad Lufttemperatur, ihren Höhepunkt. Den Trachtenfestzug mit mehr als 3.500 Teilnehmern aus allen Teilen Kärntens, aus ganz Österreich und dem Alpen- Adria- Raum verfolgten neben den tausenden Kirchtagbesuchern entlang der Festzugsstrecke auch Bundeskanzler Christian Kern gemeinsam mit Landeshauptmann Peter Kaiser die Landeshauptmann Stellvertreterinnen Beate Prettner und Gaby Schaunig und die Landesräte Gernot Darmann und Christian Benger von der Festtribüne aus.

Villachs Bürgermeister Günther Albel betone, dass die gesamte Brauchtumswoche im Zeichen der Freude, Lebensqualität und des friedlichen Miteinanders gestanden sei. "Villach ist eine Stadt der Lebensfreude, sie kann feiern und der Trachtenfestzug passt zu Villach", so das Stadtoberhaupt.

Gleichzeitig erinnerte Albel daran, dass die Draustadt mit vielen neuen Ideen Zukunft lebe und ein High Tech-Standort sei. Speziell dankte er dem Bundekanzler, Landeshauptmann Kaiser und LHStv.in Schaunig für ihren Einsatz für Silicon Alps. "Dieser österreichische Technologie-, Innovations- und Micro Electronic Cluster ist die Jahrhundertchance für Villach und Österreich", so der Bürgermeister.

Kirchtags-Obfrau Gerda Sandriesser erwähnte, dass sich Villach beim 74. Kirchtag von seiner schönsten und farbenprächtigsten Seite zeige. Sie begrüßte die zahlreichen Ehrengäste auf der Ehrentribüne und verhehlte nicht ihre Freude darüber, dass Bundeskanzler Kern erstmalig den Trachtenfestzug mitverfolge. Es sei nicht sein erster Kirchtag, sagte Kern am Rande der Veranstaltung.

Kern stattet auch Bürgermeister Günther Albel einen Besuch ab. Dann ging es zum Empfang der Stadt, wo der Bundeskanzler, umringt von Fotografen, mit Landeshauptmann Peter Kaiser und weiteren Vertretern der Landes- und Stadtpolitik zusammentraf.

Der zweistündige Festzug wird gemeinsam von der Villacher Bauerngman und dem Villacher Kirchtagsbüro organsiert und umfasst fünf Blöcke. Angeführt wird der Umzug von der Bergkapelle Bad Bleiberg der mit Block 1 am Beginn der Italienerstraße/Kreuzung Pestalozzistraße startet.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD/Augstein