News

SPORT

Kärntner Indoor-Ruderer wurden geehrt

08.08.2017
LHStv.in Prettner gratulierte erfolgreichem World Games-Trio - Anna Berger, Florian Berg und Magdalena Lobnig holten kompletten Medaillensatz


Klagenfurt (LPD). Im Spiegelsaal des Amtes der Kärntner Landesregierung wurden heute, Dienstag, die Kärntner Ruderer Anna Berger (RV Villach), Florian Berg (RV Nautilus) und Weltcupsiegerin Magdalena Lobnig (VST Völkermarkt) von Gesundheits- ,Jugend- und Frauenreferentin LHStv.in Beate Prettner, in Vertretung von Sportreferent LH Peter Kaiser, und Landessportdirektor Arno Arthofer für ihre Erfolge bei den Indoor-Ruderbewerben bei den World Games in Breslau (Polen) geehrt. Die drei Kärntner holten in Polen einen kompletten Medaillensatz. Berger sicherte sich Gold, für Florian Berg gab es Silber und Lobnig holte Bronze.

"Ihr drei seid motivierte, junge Menschen, die viel Disziplin für das Training aufbringen. Mit euren Erfolgen macht ihr positive Werbung für Kärnten. Zugleich seid ihr auch besondere Motivatoren für andere Sportler", gratulierte die Landeshauptmann-Stellvertreterin dem Erfolgstrio. Prettner dankte auch den Trainern und den Familien für ihre Unterstützung. "Ohne den persönlichen Einsatz, Idealismus und das Elternhaus wäre so mancher Erfolg der Ruderer nicht möglich". In ihrer Funktion als Frauenreferentin zeigte sich Prettner erfreut darüber, dass immer mehr Frauen im Sport den Ton angeben würden. Als Gesundheitsreferentin hob sie die Bedeutung der täglichen Bewegung hervor. "Sie ist ein wichtiger Beitrag zur Gesundheit."

Für Arthofer entwickelt sich Kärnten schon seit längerer Zeit zum Vorzeige-Sommersportland. "An ihm haben die Ruderer einen großen Anteil und die Zusammenarbeit des Sportlandes Kärnten mit dem Ruder-Landesleistungszentrum ist optimal" betonte der Landessportdirektor.

Grußworte überbrachten der Präsident des Kärntner Landesruderverbandes, Kurt Peterle, und Klagenfurts Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler. Für Peterle sind alle drei Ruderer Aushängeschilder des Kärntner Rudersports. Peterle danke auch Arthofer für seine Unterstützung. "Er identifiziert sich seit Anbeginn mit der Ruderarbeit". Pfeiler meinte, auch im Namen von Völkermarkts Stadtrat Markus Lakonig, das alle drei Kärntner Ruderstädte (Klagenfurt, Villach, Völkermarkt) die Riemen in die richtige Richtung ziehen würden.

Ebenso bei der Ehrung mit dabei: Ruderverbands-Obmann Heinrich Neuberger, Barbara Pirker und Karl Schnabl vom Olympia Zentrum Kärnten und Vertreter der Rudervereine.

Bei den diesjährigen World Games, sie werden alle vier Jahre ausgerichtet und sind nach den Olympischen Spielen das größte Multisportevent, waren für Österreich 44 Athletinnen und Athleten (18 Damen und 26 Herren) am Start. Das Team Austria holte drei Gold-, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen.



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD/fritz-press