Presseaussendungen

WIRTSCHAFT

Innovative Anwendungsgebiete der Mikroelektronik beim Silicon Alps Sommerfest präsentiert

10.08.2017
LHStv.in Schaunig: Wissenschaft und Forschung kooperieren mit innovativen Unternehmen, um Kompetenzen zu bündeln und Wettbewerbsfähigkeit zu steigern


Klagenfurt (LPD). "Langzeitige, gezielte und strategisch geplante Kooperationen der Silicon Alps Partner garantieren innovative Produkte, erfolgreiche Unternehmen und eine Erhöhung der Standortattraktivität. Kärnten und die Steiermark sind bereits österreichweit Vorreiter im Bereich der Mikroelektronik - durch die Zusammenführung und den Austausch von Kompetenzen, agieren wir auch international auf einem wettbewerbsfähigen Niveau", erläuterte Technologiereferentin LHStv.in Gaby Schaunig den Hintergrund der gestern, Mittwoch, stattgefunden Silicon Alps Veranstaltung im Schloss Maria Loretto.

Der Silicon Alps Cluster Südösterreich, zusammengesetzt aus Akteuren der Wirtschaft, der Wissenschaft und öffentlicher Hand, umfasst über 70 branchenspezifische Unternehmen wie Infineon, NXP, Intel, AT&S, CISC Semiconductor, Lam Research, AVL, TDK oder Ortner Reinraumtechnik. Zu den Projektpartnern aus der Wissenschaft zählen unter anderem die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, die Fachhochschule Kärnten, das Carinthian Tech Research (CTR), die Joanneum Research und die TU Graz. Ein Schwerpunkt des Silicon Alps Clusters ist der Austausch und die Vernetzung von Kooperationspartnern aus Wissenschaft und Forschung, Industrie und öffentlicher Hand mit Unternehmen aus der Mikroelektronikbranche. Um die Kernthemen und Projekte des Clusters erfolgreich zu kommunizieren, wurden verschiedene Veranstaltungsformate initiiert, die intensive Netzwerkarbeit und den persönlichen Austausch zwischen den Partnern ermöglichen. Bei zum Beispiel SPOTLIGHT Veranstaltungen oder Events werden Innovationen, Unternehmen oder deren Produkte in den Vordergrund gestellt und im Rahmen von Impulsvorträgen präsentiert.

Im Fokus der gestern stattgefundenen SPOTLIGHT-Veranstaltung standen RFID Innovationen und Anwendungsmöglichkeiten. Die Radio Frequency Identification ist ein Identifikationsverfahren zum automatischen und berührungslosen Identifizieren und Lokalisieren von Objekten und Lebewesen, welches in den letzten Jahren eine große Verbreitung in zahlreichen Anwendungsgebieten gefunden hat und mit der es möglich ist, ein System zu betreiben, das die benötigte Energie nicht aus einer externen Quelle, wie beispielsweise einer Batterie, sondern aus einer elektro-magnetischen Welle generiert.

So erläuterte Helmut Wöllik von der Fachhochschule Kärnten den Einsatz von RFID-Technologie im Motorsport bei Oldtimerrallyes. Zusammen mit Studentinnen und Studenten der FH Kärnten führte er verschiedene erfolgreiche Zeitabnahmen bei entsprechenden Rennevents durch und zeigte einen bereits bestehenden, aber für die Zukunft noch ausbaufähigen Anwendungsbereich von RFID-Technologie auf. Heimo Müller vom Carinthian Tech Research präsentierte die Verwendung von RFID-Technologie in "rauer Umgebung" wie Schlackengruben und der Metall verarbeitenden Industrie im Allgemeinen. Hohe Temperaturen, starke Belastungen für das Material - die Tests und Anwendungen verliefen erfolgreich - die Umsetzung ist noch nicht für jedes Unternehmen rentabel. Wie effizient RFID-Technologie sein kann, führte als letzte Vortragende Anja Van Bocxlaer aus. Die Chefredakteurin des Magazins "RFID im Blick" mit Sitz in Lüneburg veranschaulichte anhand von zahlreichen Beispielen aus der Privatwirtschaft, der Industrie und dem Gesundheitswesen erfolgreiche RFID-Technologie aus der Praxis. Ob Lagerführung, Kundenservice oder Medikamentenausgabe - in jedem der vorgestellten Themen führte der Einsatz von RFID-Elementen zu erhöhter Produktivität und Kostensenkungen.

Das an die Vorträge anschließende Sommerfest wurde von Leopold Neuhold vom Institut für Ethik und Gesellschaftslehre von der Karl-Franzens Universität Graz eröffnet. Neuhold erinnerte auf unterhaltsame Art daran, dass bei aller Technologiebegeisterung nicht nur das "Machbare", sondern auch das "Sinnvolle" im Auge behalten und hinterfragt werden soll.

Ein Argument, dass auch bei LHStv.in Schaunig ein offenes Ohr fand. "Fortschritt bedeutet nicht nur technologischen, sondern auch sozialen und gesellschaftlichen Fortschritt. Das Land Kärnten steht zu hundert Prozent hinter Silicon Alps, beziehungsweise der bundesweiten Kooperation Silicon Austria - warum ist ganz einfach erklärt: Jobs, Ausbildung und Infrastruktur. Wir investieren nicht in neue Technologien, wir investieren in die Menschen, die Unternehmen und Einrichtungen, die hinter diesen Innovationen stehen. Mit der Standortentwicklung Kärntens zum Hotspot für Mikroelektronik schaffen wir Arbeitsplätze, unterstützen Gründerinnen und Gründer und halten das hohe Niveau unsere Forschungs- und Wissenschaftskompetenz."

Abschließend bedankte sich Günther Lackner, Managing Director von Silicon Alps, bei den Anwesenden, die sich trotz der Temperaturen, trotz Urlaubszeit und trotz des verlockenden Ausblicks auf den Wörthersee, die Zeit für Innovation und Netzwerkpflege genommen haben.



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Grollitsch/Böhm
HStv.in Schaunig


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.