News

LOKAL

"Herzlich-Willkommen-Tag" für die neuen Landeslehrlinge

13.09.2017
LH Kaiser informiert über Weichenstellung durch neue Landesverfassung und appelliert, Ausbildungschancen optimal zu nützen


Klagenfurt (LPD). Heute gibt es den "Herzlich-Willkommen-Tag" für die 18 neuen Lehrlinge, die ihre Ausbildung im Lehrbetrieb Land Kärnten aufgenommen haben. Personal- und Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser begrüßte die Lehrlinge in seinem Büro, stellte sich näher vor und überreichte ihnen als Einstandsgeschenk je eine Tasche, gefüllt mit Informationsmaterialien über die duale Berufsausbildung sowie "Bücher-Gutscheine".

"Ich freue mich sehr, euch willkommen zu heißen und bin stolz darauf, dass das Land die Chance bietet, junge Menschen auszubilden", sagte Kaiser. Er appellierte an die Jugendlichen, den Lernprozess als große Chance zu nützen und wies auf die rasanten gesellschaftlichen Veränderungen hin. Notwendig sei es, Lesen, Schreiben, Rechnen und digitale Kompetenzen zu erwerben. "Wir wollen euch fit für eure berufliche Zukunft machen, seid offen, lernfreudig und kritisch", so Kaiser.

Der Landeshauptmann erinnerte an seinen persönlichen beruflichen Werdegang, der am 5. Juni 1978 in der Buchhaltung des Landes begonnen habe, wo er acht Jahre lang für Verrechnungen im Zusammenhang mit Straßen und Planungen zu tun hatte, ehe er als Geschäftsführer in den Dienst des Jugendherbergswerks eingetreten ist.

Kaiser gab die gewünschten Auskünfte, etwa über den Ablauf eines einzelnen Arbeitstages. Er bot den Lehrlingen auch an, ihn selbst einen Tag lang begleiten zu können. Er wies zudem auf die kommende Landtagswahl am 4. März 2018 und die dann beginnende völlig neue Regierungsform (ohne Proporzsystem) hin, bei der das Einstimmigkeitsprinzip zur Geltung kommen werde.

Ausbildungsleiter Günther Marx dankte dem Landeshauptmann für das herzliche Willkommen und teilte auch mit, dass neben der Vermittlung von fachlichen Inhalten großer Wert auf die Bereiche soziale Kompetenz sowie projektorientiertes Lernen gelegt werde. Weiters wurden die Jugendlichen über die Ausbildungsinhalte im Lehrbetrieb Land Kärnten informiert: Neben einer abwechslungsreichen und fundierten Ausbildung in den verschiedenen Abteilungen und Anstalten des Landes Kärnten, Pflichtpraktika bei Kärntner Unternehmen sowie ein umfangreiches Aus- und Weiterbildungsangebot im Rahmen der internen "Kärntner-Lehrlings-Akademie", nehmen einige Lehrlinge auch am Ausbildungsmodell "Lehre mit Matura" teil. Zusätzliche Informationen gibt’s auf der Website www.lehre.ktn.gv.at

Von den 18 neuen Lehrlingen, die mit 1. September d. J. begonnen haben, machen zwölf davon die Lehre mit Matura. Es handelt sich diesmal um zehn Verwaltungsassistenten, weiters zwei Informationstechnologie-Techniker/-innen und je einen Labortechniker/in, Vermessungstechniker/in, Straßenerhaltungsfachmann, Medienfachmann, Verwaltungsassistenten/-innen, Finanz- und Rechnungswesenassistenten/-innen. In der Ausbildungsstätte "Lehrbetrieb Land Kärnten" sind derzeit insgesamt 65 Jugendliche tätig.

Der Willkommen-Tag wurde fortgesetzt mit einer Führung durch das MMKK und durch das Stadttheater in Klagenfurt. Auf dem Programm stand auch eine Führung durch das Kärntner Botanikzentrum in Klagenfurt. Begleitet werden die Lehrlinge von Günther Marx und Sabine Wieser vom Lehrbetrieb Land Kärnten (Abt.6 - Bildung, Wissenschaft, Kultur und Sport).



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Brunner
Fotos: LPD/fritzpress