News

LOKAL

Hell, großzügig und innovativ: Wohnen in Griffen

14.09.2017
LHStv.in Schaunig bei Schlüsselübergabe: Barrierefrei, klimaaktiv und vor allem leistbar, ein Vorzeigemodell des bedarfsgerechten Wohnens und Bauens


Klagenfurt (LPD). Selbst Regen und Kälte konnten die gute Stimmung der Anwesenden nicht trüben - auf Einladung des Bauträgers, der gemeinnützige Wohnungsgesellschaft DWB (Drau Wohnbau) und vertreten durch Geschäftsführer Klaus Wutte, fand Dienstag, im Beisein von Wohnbaureferentin LHStv.in Gaby Schaunig und Bürgermeister Josef Müller, die Schlüsselübergabe an die neuen Mieterinnen und Mieter statt. Insgesamt wurden im Neubau in der Lippitzbacher Landesstraße sechzehn geförderte Mietwohnungen mit einer Nutzungsfläche von 1.150 m² errichtet. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf 2,3 Millionen Euro, teilweise gedeckt durch einen Wohnbauförderungskredit des Landes Kärnten.

"Schlüsselübergaben sind und bleiben meine liebsten Termine. Der krönende Abschluss eines Bauprojektes ist der Startpunkt für einen neuen Lebensabschnitt. Die positive Energie der Bewohnerinnen und Bewohner, die Hochstimmung über den Bezug und die Gestaltung ihrer neuen Wohnungen ist richtig spürbar", freute sich Schaunig und weiter: "Noch dazu, wenn es sich wie in diesem Fall, um ein rundum gelungenes Bauprojekt handelt. In diesem Neubau finden wir alle aktuellen Standards des bedarfsgerechten Wohnens und Bauens, er trägt zur Ortskernbelebung bei und die Wohnungen selbst sind hell, großzügig gestaltet und leistbar. Leistbar, weil wir mit der Wohnbauförderung und in weiterer Folge der Wohnbeihilfe zwei Instrumente zur Hand haben, die gewährleisten, dass die Mieten im gemeinnützigen Wohnbau in Kärnten, die günstigsten von ganz Österreich bleiben."

Auch Bürgermeister Müller hob die Bedeutung der Schlüsselübergabe hervor: "Wohnungsübergaben sind keine Routine, es ist ein besonderer Tag, eine besondere Stunde. Griffen hat eine positive wirtschaftliche Entwicklung zu verzeichnen, was zu einem Plus an Arbeitsplätzen und einem verstärkten Bedarf an Wohnraum führt - wir sind stolz und glücklich in Zusammenarbeit mit den verlässlichen Partnern der DWB, der Abteilung 2 Wohnbau und dem Land Kärnten diesen Wunsch erfüllen zu können. Ich kann darüber hinaus versichern, dass auch nach Abschluss des Bauprojektes die Türen des Gemeindehauses für jegliches Anliegen unserer neuen Gemeindemitglieder immer offen sind."

Die einleitenden Worte zur Schlüsselübergab kamen von DWB-Geschäftsführer Wutte, der sich noch einmal ausdrücklich für die Zusammenarbeit mit allen beteiligten Partnern bedankte. "Wir haben diesen Neubau klimagerecht und barrierefrei errichtet, darüber hinaus haben wir das Haus so gestaltet, dass es gemeinschaftliches Wohnen und Leben befördert. Hervorzuheben ist auch die ideale Lage des Neubaus - das Zentrum ist fußläufig erreichbar, ebenso wie für den Alltag notwendige Infrastruktur - dennoch können die Bewohnerinnen und Bewohner auf ihren großzügig gestalteten Terrassen und Balkonen die herrliche Aussicht ohne Lärmbelästigung genießen. Ein ähnlich prädestiniertes Grundstück ist übrigens gleich nebenan - und wir würden uns freuen mit solchen Partnern noch ein Modellprojekt dieser Art zu errichten", stellte Wutte fest.



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Grollitsch/Böhm
Fotohinweis: Büro LHStv.in Schaunig