News

POLITIK

Landtag: Aktuelle Stunde zu "Kärntner Tourismus im Aufwind

28.09.2017
LR Benger: Tourismus bringt 2,4 Milliarden Wirtschaftsleistung und 50.000 Jobs


Klagenfurt (LPD). In der Aktuellen Stunde des Kärntner Landtages wurde, heute, Donnerstag, das Thema "Kärntner Tourismus im Aufwind" fair und sachlich von den Abgeordneten debattiert. Von allen Rednern wurden hervorgehoben, dass der Tourismus ein Wirtschaftsmotor ist. Einig waren sich die Abgeordneten, dass die Kontroll- und Regulierungswut zu reduzieren sei.

Seitens des Regierungskollegiums betonte Tourismusreferent LR Christian Benger, dass Kärnten ein Tourismusland sei und der Tourismus sich im Aufwind befinde. "Der Tourismus prägt das Image des Landes ist ein Wirtschaftsfaktor", so Benger. Belegt wurde dies von ihm mit Zahlen. "Der Anteil des Tourismus an der gesamten Wirtschaftsleistung des Landes macht 2,3 Milliarden Euro aus, das entspricht 15 Prozent der Wirtschaftsleistung. Im Tourismus sind 50.000 Leute beschäftigt und er bringt 1,4 Milliarden Euro an Steuereinnahmen", teilte er den Abgeordneten mit. In Bezug auf die Gästeankünfte teilte Benger mit, dass es 2016 drei Millionen Ankünfte in Kärnten gegeben habe. "Die Zahlen für 2017 liegen zwar nicht vor, es schaut aber noch besser aus", so Benger. Ebenfalls top ist Kärnten bei Tourismusinvestitionen. "2016 und 2017 nimmt Kärnten hier Rang zwei ein", teilte der Tourismuslandesrat mit.

Thematisiert von ihm wurden auch die neue Tourismusstrategie, die neue Tourismusförderkulisse und die Bedeutung des Tourismus als Motor für die ländlichen Regionen. "Die Gemeinden investieren 15 Millionen Euro in den Fremdenverkehr", so Benger.

Für die Zukunft hofft Benger, dass es neue Tourismusrahmenbedingungen im Steuerbereich und im Bereich der Bürokratie geben wird. "Sie würden die motivierten Unternehmerinnen und Unternehmer entlasten und das Image Kärntens als Tourismusland weiter heben", so der Landesrat.



Rückfragehinweis: Büro LR Benger
Redaktion: Michael Zeitlinger