News

LOKAL

Grüne Infrastruktur in den Alpen wird immer wichtiger

02.10.2017
LR Holub bei EUSALP-Umweltminister-Konferenz in München: "Investitionen in Grüne Infrastruktur sind wirtschaftlich besonders wertvoll"


Klagenfurt (LPD). Umweltreferent Landesrat Rolf Holub vertritt heute, Montag, Kärnten auf der EUSALP-Konferenz der regionalen Umweltministerinnen und Umweltminister in München. Die Konferenz steht unter dem Titel "Conference on Alpine Green Infrastructure" und behandelt wichtige Themen rund um die Verankerung grüner Infrastruktur im Alpenraum. "Grüne Infrastruktur bietet die Voraussetzungen für eine nachhaltige Entwicklung und bietet im Gegensatz zu grauer Infrastruktur mehrfachen Nutzen. Ein intaktes Ökosystem ist die notwendige Grundlage für Grüne Infrastruktur, darum ist ein starker Umwelt- und Naturschutz auch so wichtig", erklärt Holub im Rahmen der Konferenz.

Grüne Infrastruktur setze sich aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Umweltelementen zusammen, dies könne von Fischleitern oder Gründächern bis hin zu intakten Auenwäldern, Mooren, frei fließenden Flüssen oder Naturschutzgebieten reichen, informiert Holub: "Investitionen in Grüne Infrastruktur sind wirtschaftlich besonders wertvoll, denn sie schützen nicht nur unsere Umwelt sondern sorgen auch für Aufschwung und neue Arbeitsplätze". Daher habe die EU eine eigene Strategie für Grüne Infrastruktur entwickelt, die unter anderem in München diskutiert werde.

"Gerade für die Entwicklung von Grüner Infrastruktur ist Kärnten ein sehr guter Boden. Damit wir von dieser Entwicklung profitieren, gilt es kommende Investitionen in Grüne Infrastruktur zu lukrieren und von den positiven ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Effekten zu profitieren. Kärnten ist mit einer starken Stimme in München vertreten", betont Holub.

Gerade in Kärnten arbeite man in den Bereichen Mobilität, Energie und Bodenschutz an konkreten Maßnahmen für mehr Grüne Infrastruktur. Auch die Klimawandelanpassung sei ein wichtiges Thema in Kärnten, naturnahe Hochwasserschutzmaßnahmen und neue Katastropheneinsatzpläne seien dabei in Kärnten notwendige Instrumente. Die Konferenzmitglieder unterzeichneten im Verlauf eine Deklaration zur Grünen Infrastruktur im Alpenraum.


Rückfragehinweis: Büro LR Holub
Redaktion: Fabian Rauber/Brunner