News

SPORT

Großer Empfang für Ruder-WM-Bronzemedaillengewinnerin Magdalena Lobnig

04.10.2017
Sportreferent LH Kaiser gratulierte und überreichte Gutschein für Rennrad - Dankesurkunde für Trainer Kurt Traer


Klagenfurt (LPD). Ruder WM-Bronzemedaillengewinnerin Magdalena Lobnig und ihr Trainer, Kurt Traer, wurden Dienstag am frühen Abend nach ihrer Rückkehr aus Florida am Völkermarkter Hauptplatz gebührend empfangen und seitens des Landes durch Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Landessportdirektor Arno Arthofer geehrt.

"Dein Finallauf am Sonntag war spannender als der Tatort. Alle haben den Atem angehalten und mitgefiebert. Ich habe in der Klagenfurter Eishalle, am Abend beim Eishockey, über die Medaille bereits berichtet, und wir haben gleich angestoßen. Du hast sicher Schnackerl-Stoßen in Florida bekommen", berichtete der Landeshauptmann. Für die Jugend, die hier im Ruderleistungszentrum Völkermarkt trainiert, sei Lobnig ein großes Vorbild. "Das spiegelt sich auch in der großen Zahl von anwesenden Personen bei dieser Ehrung wider", freute sich der Sportreferent.

Gemeinsam mit Arthofer übergab er der noch jetgeplagten Ruderin einen Gutschein für ein Rennrad und einen Geschenkkorb mit vielen Vitaminen. "Das Rennradeln soll beim Aufbautraining viel Spaß machen. Wie beim Rudern ist jedoch die Muskelkraft gefragt", betonte Kaiser.

Geehrt wurde auch Lobnigs Trainer Kurt Traer. Er bekam eine Ehrenurkunde des Landes Kärnten und einen Gutschein für einen Kurz-Regnerationsurlaub auf den Feuerberg.

Lobnig bedankte sich bei ihrem Arbeitgeber dem Bundesheer, ihrer Familie und bei ihrem Trainer. "Kurti leidet bei jeden Rennen so wie ich", sagte sie. Danach lud sie im Namen ihres Vaters alle auf eine Getränkerunde ein.

Dem Empfang wohnten neben ihren Eltern auch ihr Onkel, dritter Landtagspräsident Josef Lobnig, Völkermarkts Bürgermeister Valentin Blaschitz und ASVÖ Kärnten Präsident Kurt Steiner bei.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD/Peter Just