News

LOKAL

10. Kärntner Hygienesymposium

05.10.2017
LHStv.in Prettner lässt einheitlichen Rahmenhygieneplan für Kärntens Pflegeheime erarbeiten - Ein Drittel aller Infektionen könnte durch entsprechende Maßnahmen verhindert werden


Klagenfurt (LPD). Heute, Donnerstag, ist das Kongresshaus in Millstatt Schauplatz des 10. Kärntner Hygienesymposiums, das vom HVK (Hygieneverband Kärnten) und der Sanicademia veranstaltet wird. Eröffnet wurde die Fachtagung, an der rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Pflege- und Gesundheitswesen teilnehmen, von Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner. "Das Thema Hygiene in der Pflege und für Gesundheitsberufe ist aus zweierlei Gründen wichtig: Es geht gleichermaßen um den Schutz von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Patientinnen und Patienten". Da es im Krankenhausbereich immer resistentere Keime gebe und Patientinnen und Patienten - zur Übergangs- oder Langzeitpflege in Pflegeinrichtungen kommen würden - erhalte das Thema Hygiene auch in den Pflegeheimen zunehmend einen zentralen Stellenwert.

Aus diesem Grund lässt Prettner derzeit einen "Rahmenhygieneplan" für Kärnten erarbeiten, der einheitliche Hygienestandards festlegen und deren Handhabung für das Personal erleichtern soll. "Man muss aber auch sagen, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesem Bereich bereits jetzt sehr engagiert und sensibilisiert sind. In allen Altenwohn- und Pflegeheimen gibt es Hygienekonzepte, Handbücher und Standards. Weil diese aber teils sehr unterschiedlich gestaltet sind, wollen wir mit einem einheitlichen Rahmenhygieneplan den Alltag und die Anwendung für das medizinisch/pflegerische Personal erleichtern", so Prettner.

Die Tatsache, dass ein Drittel aller Infektionen durch entsprechende Hygienemaßnahmen verhindert werden könnten, zeige, welche Bedeutung diesem Thema zuzumessen sei, waren sich auch die Kongressteilnehmerinnen und -teilnehmer einig und begrüßten die Idee von einheitlichen und messbaren Standards.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Leifert/Sternig
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner