News

KULTUR

15.000 Besucher bei Helnwein-Ausstellung in Bleiburg

13.10.2017
LR Benger: Kunst und Kultur lebt auch abseits des Zentralraumes und nützt Tourismus


Klagenfurt (LPD). Am 20. Mai wurden die Ausstellungen „Gottfried Helnwein – Kind“ und „Werner Berg – Kinder“ in Bleiburg eröffnet. Jetzt zieht das Werner Berg Museum eine erfreuliche Bilanz: 15.000 Besucher kamen seit 20. Mai in die Ausstellung. Die 15.000sten Besucher kamen aus dem Burgenland. Walter und Johanna Hofer wurden vom Kulturstadtrat von Bleiburg, Markus Trampusch, mit einem Präsent begrüßt.


„Diese Besucherzahlen zeigen, dass Kunst und Kultur keine Angelegenheit der Zentralräume alleine ist. Kunst und Kultur müssen überall zugänglich und erlebbar sein“, sagt Benger anlässlich der gelungenen Ausstellungen in Bleiburg.


Das Werner Berg Museum habe dank des Engagements Privater, der Gemeinde und des Landes einen Spitzenplatz unter den österreichischen Museen erreicht. Und das als Museum, das abseits des Zentralraumes liegt.


Benger hat in seiner Amtszeit daher eine eigene Regionalmuseen-Förderung eingerichtet, damit Kunst und Kultur in den Tälern und Gemeinden nachhaltig zugänglich ist. Eines dieser Regionalmuseen ist das Werner Berg Museum, das nicht nur innovative Kulturvermittlungsprogramme gestartet hat, sondern wo auch architektonisch bemerkenswerte bauliche Erweiterungen vorgenommen wurden. „Hervor sticht das Museum aber durch seine wechselnden hochqualitativen Sonderausstellungen. Damit hat sich das Museum in Bleiburg über Kärntens Grenzen hinaus einen Namen gemacht“, so Benger. Seit 2008 ist das Werner Berg Museum auch Träger des Österreichischen Museumsgütesiegels, eine Voraussetzung um auch die Förderung vom Land zu erhalten. Und 2015 erhielt das Museum den MAECENAS - Anerkennungspreis „Kunst und Kultur“.


Aus dem Kulturreferat wurde die Durchführung dieser Sonderausstellungen mit 25.000 Euro unterstützt. Die Ausstellung im Museum wurde durch eine raumgreifende Installation Gottfried Helnweins am Bleiburger Hauptplatz ergänzt und erweitert – 10 Hausfassaden wurden zu vom Künstler gestalteten großflächigen Bildträgern. „Diese „Helnwein Fassaden Aktion“ wurde zu einer äußerst medienwirksamen Manifestation von Kunst im öffentlichen Raum, dem Thema das diesjährigen Schwerpunktjahres“, erklärt Benger. Auch für diese Aktion wurden im Kulturreferat 30.000 Euro reserviert.


Motive Gottfried Helnweins wurden im Zuge der Fassaden Aktion auf große Vinyl-Gittertransparente gedruckt, wobei die Größen der jeweiligen Planen von 3m x 8m bis 5m x 15 m reichen. Diese Großtransparente wurden vor Hausfassaden in der Bleiburger Innenstadt, insbesondere am Bleiburger Hauptplatz angebracht.


Die Spannsysteme (Schienen, Stahlseile, etc) wurden mittels Mauerhülsen, welche in den jeweiligen Fassaden verbleiben können, befestigt. Auf diese Weise sei es möglich, die erforderlichen Spannsysteme auch für eine weitere Nutzung, z.B. im Rahmen der Landesausstellung 2020 zu verwenden. „Auch in diesem Rahmen kann mit einer qualitätsvollen künstlerischen Intervention der öffentliche Raum der Innenstadt von Bleiburg sinnvoll in das Gesamt-Ausstellungskonzept miteingebunden werden“, so Benger.


Zu den Ausstellungen:


• GOTTFRIED HELNWEIN: THE CHILD mit 70 Hauptwerke aus allen Schaffensphasen des Künstlers zum Thema Kind


• WERNER BERG: KINDER gibt anhand ca. 90 Werke einen nahezu vollständigen Überblick über die Kinderbildnisse Werner Bergs


Kuratiert werden die Ausstellungen von Dr. Harald Scheicher, dem Verwalter des künstlerischen Nachlasses von Werner Berg, in Zusammenarbeit und Abstimmung mit Gottfried und Renate Helnwein. Zu beiden Ausstellungen erschien in gleicher Aufmachung je ein Katalogbuch.


Über Vermittlung des aus Bleiburg stammenden Choreographen Hans Kresnik, für dessen Aufsehen erregenden Inszenierungen Gottfried Helnwein oftmals das Bühnenbild geschaffen hat, wurde der Kontakt zum international hoch angesehenen Künstler Gottfried Helnwein hergestellt und von diesem die Zusage für dieses außergewöhnliche Ausstellungsprojekt gegeben. Gottfried Helnwein war persönlich bei der Eröffnung am 20.5.2017. Die Helnwein-Ausstellung wurde durch die Helnwein-Fassaden-Aktion ergänzt.



Rückfragehinweis: Büro LR Benger

Redaktion: Robitsch

Foto: Büro LR Benger