News

LOKAL

Sportanlage Sirnitz erstrahlt im neuen Glanz

27.10.2017
LH Kaiser bei Eröffnung der erweiterten Sportanlage - Förderung des Nachwuchssportes ist Grundlage für Spitzensport


Klagenfurt (LPD). Am Sirnitzer Sportplatz gab es gestern, Donnerstag, zweimal Grund zum Feiern. Die Kampfmannschaft des SGA Sirnitz holte in der Unterliga Ost gegen Eberstein ein verdientes 2:2 Remis und liegt nach 14 Spielen mit 24 Punkten auf Rang fünf. Im Anschluss wurde die Sportanlage - das Kabinengebäude wurde erweitert das Zuschauergelände terrassiert - von Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser offiziell eröffnet.

"Ich freue mich, auch eine Sportanlage für die Jugend eröffnen zu dürfen. Die Fußball-Nachwuchsarbeit in Sirnitz ist vorbildhaft und spiegelt sich in der großen Zahl an Nachwuchsspielern im Verein wider", gratulierte der Landeshauptmann dem agilen Verein. Ein vorrangiges Ziel der Sportförderung des Landes sei es, den Nachwuchssport zu fördern, der letztendlich die Grundlage für den Spitzensport sei. Der SGA Sirnitz hat derzeit 204 Spieler, die in sechs Teams (Kampfmannschaft, KM Frauen, U 15, U13, U 11, U 10) am Meisterschaftsbetrieb des Kärntner Fußballverbandes teilnehmen.

Kaiser erinnerte auch daran, dass die Fußballlaufbahn von Nationalteamspieler Martin Hinteregger in Sirnitz begann. "Von Sirnitz gehen sehr viele positive Impulse in die internationale Fußballwelt", hob er hervor.

Die Gesamtbaukosten der Sportanlagensanierung beliefen sich auf 95.000 Euro. Der Eröffnung wohnten ebenfalls bei: LAbg. Herwig Seiser, Bürgermeisterin Anna Zarre und Vizebürgermeister Markus Prieß, Gemeinderätin Helga Werng, Klaus Mitterdorfer (KFV-Präsident) und Kurt Steiner (ASVÖ-Präsident). Die Segnung der Sportanlage nahm Provisor Reinhold Ahrer vor.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LH Kaiser