News

LOKAL

Kärnten bekommt neue Buswartehäuschen

30.10.2017
LR Holub: Ideenwettbewerb für die neuen Buswartehäuschen in Kärnten heute offiziell gestartet


Klagenfurt (LPD). Die Umsetzung des Mobilitätsmasterplans für Kärnten ist auf Schiene: "Barrierefreie Bahnhöfe, neue Haltestellen, neue Mobilitätsknoten, Umsetzung des Stundentakts im Busverkehr auf den Hauptachsen, Taktverdichtung im Schienenverkehr zu einem Stundentakt, Fahrradboxen und Parke & Ride Anlagen, sowie die Umsetzung moderne Buskonzepte dienen der Stärkung des Öffentlichen Verkehrs in Kärnten. Und nun werden auch noch die Buswartehäuschen moderner.

"Vor allem im ländlichen Raum sollen die neuen Bushaltestellen zu modernen, bequemen Kommunikationsoasen werden. Diese sollen gleichzeitig als Mobilitätsknotenpunkte fungieren und sind damit eine Schnittstelle, an der verschiedene Verkehrsmittel miteinander verbunden werden. Mit einer Verkehrsmittel-Kombination aus Rad, Bus, Bahn und (E)-Auto ans Ziel zu kommen soll somit von jeder Gemeinde Kärntens aus kinderleicht gestaltet werden", berichtet LR Rolf Holub.

Ein Ideenwettbewerb unter dem Titel "BUS:HALT - modulare/ multimodale Haltestellen" startet heute, Montag. Die Ausschreibung erfolgt über das Land Kärnten und wird vom Architekturhaus Kärnten organisiert. Die Frist zur Projektabgabe endet am 15. 12. 2017 um 12.00 Uhr. "Gemeinsam machen wir Kärntens Mobilität nicht nur moderner, sondern auch umweltfreundlicher", so Holub.

Ausschreibungstext zum Wettbewerb.pdf


Rückfragehinweis: Büro LR Holub
Redaktion: Heidrun Knafl
Fotohinweis: Büro LR Holub