News

SPORT

Volleyball Champions League-Highlight im Sportpark Klagenfurt

30.10.2017
LH Kaiser: Land Kärnten unterstützt SK Aich/Dob mit 30.000 Euro - Stadt Klagenfurt ist Mitveranstalter - Fans sollen 2.000 Plätze im Sportpark füllen


Klagenfurt (LPD). Am 8. November startet um 20.20 Uhr im Sportpark Klagenfurt ein echtes Volleyball-Highlight. Der SK Posojilnica Aich/Dob trifft dann in der Qualifikation zur Volleyball Champions League auf den starken türkischen Verein Fenerbahce SK Istanbul. Mit zusätzlichen Tribünenaufbauten werden insgesamt 2.000 Plätze geschaffen. Man hofft auf ein volles Haus und die kräftige Unterstützung der Fans - Immerhin will man Klagenfurt als weitere Volleyballhochburg Österreichs positionieren, wie Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser heute, Montag, bei der Pressekonferenz im Sportpark erklärte - während der im Hintergrund schon fleißig die Tribünen aufgebaut wurden.

Kaiser sagte, dass der SK Aich/Dob für seine internationale Teilnahme vom Land Kärnten mit 30.000 Euro unterstützt werde. Nach dem EC KAC in der Champions Hockey League seien nun die Kärntner Volleyballer in der Champions League im Einsatz. Der Landeshauptmann, der auch Präsident des Kärntner Volleyballverbandes ist, erwartet sich dadurch eine weitere Renommee-Festigung der erfolgreichsten Mannschaftssportart Kärntens. Die Fans ruft er dazu auf, die Halle zu füllen und dem SK Aich/Dob den Rücken zu stärken. Seine sportliche Prognose: "Wir haben einen mächtigen Gegner mit einem exzellenten Namen gezogen, der ein sehr frenetisches Publikum hat und eine echte Hausmacht ist."

Klagenfurts Vizebürgermeister und Sportreferent Jürgen Pfeiler erklärte, dass Klagenfurt Mitveranstalter der Champions League-Teilnahme sei. Das wolle man allgemein bei Großveranstaltungen so handhaben. "Wir kommen den Vereinen dadurch mit Sachleistungen entgegen", so Pfeiler. Diesmal seien es beispielsweise allein 200 Arbeitsstunden für den Tribünenaufbau und rund 150 für den Abbau.

Martin Micheu, Sportdirektor des SK Aich/Dob, bezeichnete es als Krönung, in der Champions League zu spielen. "Wir sind unter den besten 30 Mannschaften Europas dabei, das macht schon stolz", sagte er und dankte Land Kärnten, Stadt Klagenfurt und Posojilnica Bank - Direktor Lorenz Kumer war anwesend - für ihre Unterstützung. "Wir werden mit unserer jungen Truppe alles geben. Es wird ein tolles Spiel, auf das wir uns alle freuen können", meinte er. Micheu sagte, dass auch schon einige türkische Fangruppen aus Österreich angefragt haben und zum Match kommen wollen.

Von den Spielern des SK Aich/Dob waren Michal Hruška, Nejc Pušnik und Jan Krol anwesend. Ebenfalls dabei war Sportpark-Geschäftsführer Gert Unterköfler. Landessportdirektor Arno Arthofer moderierte die Pressekonferenz. Auch er erwartet sich ein großartiges Kärntner Sportereignis: "Sorgen wir mit vereinten Kräften dafür, dass die Halle pumpvoll ist."



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/Eggenberger