News

SPORT

Sportlerwahl 2017: Drei Kärntner räumten ab

03.11.2017
Sportreferent LH Kaiser gratuliert Snowboarderin Anna Gasser, Para-Skisportler Markus Salcher und Fußball Nationalteamspielerin Katharina Naschenweng zur Auszeichnung


Klagenfurt (LPD). Die diesjährige Wahl zum Sportler des Jahres 2017 war für Kärnten mehr als erfreulich. Snowboarderin Anna Gasser, sie gewann bei der WM in der Sierra Nevada Gold, eroberte den X-Games Titel und gewann den Freestyle Weltcup, wurde gestern, Donnerstag, im Rahmen der Sporthilfe-Gala mit 1594 Punkten Sportlerin des Jahres. Behinderten-Skisportler Markus Salcher wurde nach 2014 zum zweiten Mal als Österreichs Sportler des Jahres 2017 mit Behinderung ausgezeichnet. Die Oberkärntnerin Katharina Naschenweng (SK Sturm Graz) durfte sich als Mitglied des ÖFB-Frauennationalteams über den Titel "Mannschaft des Jahres" freuen.

Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser gratulierte heute, Freitag, dem erfolgreichen Kärntner Sport-Trio. "Wir haben in Kärnten großartige Sportler Sie geben dem Land viel Motivation und Zuversicht und drücken dem Land ihren Stempel auf", sagte der Landeshauptmann. Ganz Kärnten freue sich und profitiere von so positiven Schlagzeilen.

Persönlich meinte Kaiser zu den einzelnen Sportlern: "Gasser hat eine großartige Saison hinter sich, permanent konstante Leistung gezeigt und sich den Titel mehr als verdient. Sie hat damit auch Kärnten in ein international positives Rampenlicht gestellt. Ihr Erfolg motiviert, macht Freude und gibt einmal mehr Zuversicht."

"Markus Salchers sportliche Leistungen sind seit Jahren herausragend und imponierend. Er ist ein großartiges sportliches Vorbild und Aushängeschild des Kärntner Sports."

"Für Katharina Naschenweng, als Wechselspielerin des Damen-Nationalteams, war die Damen Fußball EM sicher eine Riesenerfahrung und der mögliche Sprung in eine internationale Damenliga."



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Schäfermeier/Zeitlinger