News

WIRTSCHAFT

Landeswappenverleihung an Donau Versicherung

08.11.2017
LH Kaiser überreichte Urkunde an Landesdirektor Dovjak - Unternehmen ist Wirtschaftsfaktor und wichtiger Lehrlingsausbildner


Klagenfurt (LPD). Im Lakeside Park in Klagenfurt beging gestern, Dienstag am Abend, die Donau Versicherung ihr 150-Jahr-Jubiläum. Seitens des Regierungskollegiums wohnten Landeshauptmann Peter Kaiser und LR Rolf Holub der Feier bei. Kaiser verlieh dem Versicherungsunternehmen das Recht zur Führung des Kärntner Landeswappen und überreichte an Landesdirektor Emanuel Dovjak die entsprechende Urkunde.

Der Landeshauptmann hob in seinen Grußworten das Rot-Weiß-Rote Emblem der Versicherung - "Es ist identitätsstiftend" - und die historische Zahl 150 hervor. Er erinnerte dabei daran, dass vor 150 Jahren Alaska von Russland an die USA um 7,2 Millionen Dollar verkauft wurde, "Das ist rund ein Zehntel der Bilanzsumme des Unternehmens für das Jahr 2016", so Kaiser.

Der Landesdirektion attestierte der Landeshauptmann, dass sie mit ihren 90 Beschäftigten und sieben Geschäftsstellen ein Wirtschaftsfaktor im Land sei und jungen Menschen die Chance zu einer Lehrausbildung gebe. "Sechs Lehrlinge auszubilden spricht für eine positive Partnerschaft untereinander. Wenn wir die Donau zur Lavant leiten, dann ist auch der letzte weiße Fleck, Wolfsberg, weg und ganz Kärnten in der Hand der Donau", stellte er mit einem Augenzwinkern fest.

Die Verleihung des Landeswappens an erfolgreiche Wirtschaftsunternehmen sei der Dank des Landes und drücke mehr aus als es vermeint. "Es zu führen und sein Eigen zu nennen, signalisiert die hohe Verbundenheit mit seinen Menschen und Kärnten", strich der Landeshauptmann hervor.

Als Gratulant stellte sich auch Landtagspräsident Reinhart Rohr ein. "Die rot-weiß-rote Erfolgsgeschichte wird durch Gelb-Rot-Weiß des Landeswappens unterstrichen und ist eine große Ehre für alle Mitarbeiter", betonte er. Gleichzeitig erinnerte der Landtagspräsident, dass im Leitbild der Versicherung ein verantwortungsbewusstes und nachhaltiges Wirtschaften festgelegt sei. "Das spiegelt sich bei vielen Aktivitäten bei der Sicherheit oder in der Kultur ebenso wider wie bei Projekten und Partnerschaften, welche die Natur und Umwelt erlebbar machen.

"Ich bedanke mich im Namen aller Mitarbeiter sehr herzlich. Wir werden als regionales Unternehmen das Kärntner Wappen mit großem Stolz führen", unterstrich Dovjak. Die hohe Anerkennung durch das Land sei zugleich Ansporn für die Zukunft."

In Kärnten betreut die Donau aktuell mehr als 72.000 Kunden. Seit dem Jahre 2007 absolvierten im Unternehmen 30 Lehrlinge die Ausbildung zur Versicherungskauffrau bzw. zum Versicherungskaufmann.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD/Peter Just