Presseaussendungen

POLITIK

Hohe Landesauszeichnung für Arbeiterkammer-Präsident Günther Goach

08.11.2017
LH Kaiser verlieh im Rahmen der AK-Vollversammlung das Große Goldene Ehrenzeichen des Landes Kärnten - Klares Bekenntnis zu Sozialpartnerschaft und Pflichtmitgliedschaft


Klagenfurt (LPD). Eine hohe Landesauszeichnung wurde heute, Mittwoch, dem Präsidenten der Kärntner Arbeiterkammer, Günther Goach, zuteil - er feiert sein 15-jähriges Jubiläum in dieser Funktion. Im Rahmen der Vollversammlung im Konferenzsaal der Arbeiterkammer in Klagenfurt verlieh ihm Landeshauptmann Peter Kaiser das Große Goldene Ehrenzeichen des Landes Kärnten. Wie auch die anderen Festredner bekannte sich Kaiser klar zur Sozialpartnerschaft und entsprechenden Pflichtmitgliedschaft. "Die Sozialpartnerschaft ist Garant für den sozialen Frieden im Land und gehört zur Identität der Zweiten Republik. Durch sie werden Probleme am Verhandlungstisch gelöst und nicht woanders", betonte der Landeshauptmann.

Den geehrten Präsidenten charakterisierte Kaiser als jemanden, der für das Ausgleichende und Verbindende stehe. "Und er vergisst nie, wessen Interessen er vertritt." Goach habe die Arbeiterkammer 15 Jahre lang geprägt, sie zum Aushängeschild der arbeitenden Menschen gemacht. Dabei habe er nie das Gemeinsame in der Gestaltung von Wirtschaft und Weiterentwicklung vergessen. "Ich bin stolz, dich zu meinen Freunden zählen zu können", sagte Kaiser und dankte Goach im Namen der gesamten Öffentlichkeit des Landes Kärnten.

In seiner Rede zur Vollversammlung verwies Kaiser auf die regelmäßigen Sitzungen der Kärntner Landesregierung mit den Sozialpartnern. Bei diesen verhandle man oft hart, stelle aber immer das Gemeinsame vor das Trennende und das Wohl des Landes und der Menschen in den Vordergrund. Gemeinsam habe man so viel erreicht, hob er vor allem die Arbeitnehmerförderung hervor. Aber auch über den Konsumentenschutz, den das Land der Arbeiterkammer überantwortet hat, sei vielen Menschen - auch Nichtmitgliedern der Arbeiterkammer - geholfen worden. Ebenso wertvoll sei der Betriebskosten-Check bei Wohnungen. Von der Arbeiterkammer sei enorm viel für die Menschen erstritten worden, dankte Kaiser.

Als wichtiges Instrument sieht er auch den von Präsident Goach angekündigten Insolvenzsoforthilfefonds an. "Gerade für Menschen, denen von einem Tag auf den anderen der Boden unter den Füßen weggezogen wird, weil sie ihren Job verlieren, ist rasche Hilfe notwendig. Sie wissen dann: Ich stehe nicht alleine da, die AK ist auf meiner Seite", meinte der Landeshauptmann.

In der Vollversammlung informierte er zudem über den zuvor abgehaltenen Asylgipfel des Landes: "Der Kernsatz unserer Migrationspolitik lautet: Schutz der eigenen Leute und Hilfe für jene, die Hilfe wirklich benötigen und integrationswillig sind." Kaiser stellte auch klar, dass Rechte und Pflichten von allen einzuhalten seien. 3.384 Asylwerbende würden sich aktuell in Kärnten aufhalten, der Höchststand habe im Feber 2016 rund 6.000 Personen betragen. 100 bis 120 Personen würden pro Jahr in Kärnten verbleiben und seien hier zu integrieren.

Goach nahm seine Auszeichnung stellvertretend für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an. Er dankte auch seiner Gattin Annemarie und seinem Vorgänger Josef Quantschnig. Sozialpartnerschaft zu leben, sei heute wichtiger denn je, betonte der Präsident. "Es geht um das große Gemeinsame. Es ist immer zum Vorteil der Gesellschaft, wenn Dinge gemeinsam bewältigt werden", sagte er und fand weitere klare Worte: "Wir sind kein Schönwetterverein. Wir sind eine Institution, die sich allen Herausforderungen stellen muss." Der Arbeiterkammer gehe es um Einkommen zum Auskommen, soziale Sicherheit für die Menschen, um Bildung und darum, dass Menschen in Würde alt werden können.

Die Arbeiterkammer sei Serviceeinrichtung und politische - jedoch nicht parteipolitische - Organisation, so Goach weiter. Bereit sein müsse man für die Herausforderungen durch die Digitalisierung und Industrie 4.0, "in denen wir bereits mitten drin sind". In einem Pendlerland wie Kärnten sei die Arbeitnehmerförderung wesentlich. Weiter ausbauen wolle man die Bildungsangebote und das Pensionsthema werde man nicht aus den Augen verlieren. Der Präsident stellte den Insolvenzsoforthilfefonds vor, für den man drei Mio. Euro zurückgestellt habe. Als wichtige Einrichtungen hob er die AK-Bibliotheken und Sportbörsen - "mit ihnen greifen wir vielen Familien unter die Arme" - hervor. Die Konsumentenschutzangebote würden über 50 Prozent Nichtmitglieder in Anspruch nehmen. Als Beispiel gelebter Sozialpartnerschaft nannte er die hervorragend funktionierende Lehrwerkstätte in Villach. "Wir sind Schutzschirm für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, das muss uns immer klar sein", betonte er.

Kärntens Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl bezeichnete die Sozialpartnerschaft ebenfalls als Grundpfeiler der Gesellschaft, der wirtschaftlichen Erfolg ermögliche. Herausforderungen der Digitalisierung würden Unternehmer und Beschäftigte gleichermaßen betreffen. "Man würde Zukunft nehmen, wenn wir uns wegdividieren lassen", betonte Mandl und dankte Goach für die stets gute Zusammenarbeit. Der Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Kärnten, Anton Heritzer, sprach ebenfalls von Zusammenarbeit auf Augenhöhe und sagte, dass sehr viele Nebenerwerbsbauern Mitglieder der Arbeiterkammer seien. ÖGB-Landesvorsitzender Hermann Lipitsch bezeichnete Goach als konsequenten Partner, der immer das große Ganze im Auge behält und hob ebenso die Bedeutung der Sozialpartnerschaft hervor. Der Bürgermeister aus Goachs Heimatstadt Villach, Günther Albel, dankte und gratulierte ebenso wie Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz. Beide hoben Goachs unermüdlichen Einsatz für die arbeitenden Menschen hervor.

Arbeiterkammervizepräsidentin Ursula Heitzer fasste Initiativen der letzten 15 Jahre sowie die Biographie Goachs zusammen. Der Präsident habe über 1.000 Betriebsbesuche absolviert, auf ihn könnten sich die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer verlassen. "Er schaut immer hinter Fassaden, geht Dingen auf den Grund. Er ist ruhig und sachlich, mag keine Dampfplauderei und polemischen Worte. Er hat Handschlagqualität, ist ein harter aber seriöser Verhandler sowie Brückenschläger. Ungerechtigkeit kann er nicht ausstehen", so Heitzer. Goach habe seine berufliche Tätigkeit bei Siemens Villach, der heutigen Infineon Technologies Austria AG, begonnen. 1989 begann er als Kammerrat in der Arbeiterkammer Kärnten, 1994 wurde er ihr Vorstandsmitglied und am 30. Oktober 2002 ihr Präsident. Seit 2014 ist Goach zudem Vizepräsident der Bundesarbeitskammer.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser; AK Kärnten
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/Just


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.