News

LOKAL

Brauchtumsmesse im dem Zeichen der UNESCO Kulturerbe-Initiative

14.11.2017
LR Benger: Brauchtumsmesse ist Plattform für Heimat, Traditionen und Brauchtum - Heuer Schwerpunkt UNESCO Kulturerbe - Online-Petition startet heute


Klagenfurt (LPD). Am Freitag, 17. November, startet die diesjährige Brauchtumsmesse im Rahmen der Familienmesse. „Brauchtum schafft Identität und gelebtes Brauchtum ist Heimat. Mit der Brauchtumsmesse holen wir alle vor den Vorhang, die freiwillig und ehrenamtlich volkskulturelle Leistungen erbringen“, betont Brauchtumslandesrat Christian Benger heute. Über 100.000 Menschen in Kärnten pflegen laut Benger Tradition und vermitteln Stolz auf unsere Heimat und bis Sonntag stehen diese Menschen und der Kärntner Brauchtums-Schatz im Mittelpunkt.


Heuer steht die Brauchtumsmesse aber ganz im Zeichen der Ernennung der originalen Kärntner Tracht zum UNESCO Kulturerbe. „Wir wollen unsere Trachten erhalten und sichern. Trachten sind nicht gestrig, sie sind Ausdruck von Heimatstolz“, so Benger.

Ein gemeinsamer Antrag soll mit den nominierten originalen Kärntner Trachten bei der UNESCO Kommission eingereicht werden, über 35 Trachten wurden bereits nominiert. Auch die gesamte Landesregierung hat mit ihrer Unterschrift in einem Brief an die UNESCO Kommission vorige Woche die Initiative Bengers unterstützt.


Ab heute sind aber alle Kärntnerinnen und Kärntner aufgerufen, die Initiative zu unterstützen und mit ihren Unterschriften dafür zu sorgen, dass die originale Kärntner Tracht UNESCO Kulturerbe wird. „Wir starten heute unsere Online-Petition, wo jeder, dem unsere Trachten und ihr Bewahren ein Anliegen ist, das mit seiner Namensnennung auch tun kann“, weist Benger hin. Unter www.heimatstolz.info kann Jede und Jeder seinen Beitrag zur Erlangung des UNESCO Kulturerbes leisten. Die Unterschriften-Listen werden aber auch auf der Brauchtumsmesse aufliegen. „Wir wollen auf allen Ebenen dokumentieren, dass die originalen Kärntner Trachten UNESCO Kulturerbe werden sollen. Die Politik, die Vereine, die Trachtenträger selbst, jeder der zur Kärntner Tracht steht, kann mithelfen“, betont Benger.


Alle Unterstützungserklärungen werden auch der UNESCO Kommission übermittelt.

Die Brauchtumsmesse gilt als Höhepunkt im Jahr des Brauchtums. Sie ist laut Benger ein Bekenntnis zu Tradition, Leistung, Eigenverantwortung und ist zugleich Wertschätzung gegenüber allen Vereinsmitgliedern und die Bühne für alle, die Tradition vermitteln.


Sie findet im Rahmen der Messe für die Familie vom 17. bis 19. November 2017 am Messegelände Klagenfurt statt. Rund 450 Aussteller zeigen auf der FAMILIENMESSE alles rund um Gesundheit, Baby, Kind, Brauchtum und Hobby. Zu den Highlights zählen die große Funktionsmodellbau-Schau, der Aktivevent „Move4Fun“, die „Trachtenbörse“, die Sonderschau der Katholischen Kirche unter dem Titel „UnSichtbar“ sowie die einzigartige Illusionshow in der Messearena. Parallel dazu finden auch heuer wieder die „Kärntner Brauchtumsmesse“ sowie die „gesund&glücklich“, die Messe für Körper, Geist und Seele statt.


Programm Highlights, kurz zusammengefasst:

Freitag:

· 10.30 Uhr Eröffnung der Messe

· 13.15 Uhr Trachtenschau

· 19:00 Uhr „Kauf Kärntnerisch“ à Woche


Samstag:

· 12.30 Uhr Theatersevice Kärnten (Georg Bucher Preis Verleihung)

· 13.50 Uhr Trachtenschau

· 14.30 Uhr Genussland – Honigprämierung und Verleihung des Botschafter der Volkskultur an Ernst Pichler (MGV Heiligenblut)


Sonntag:

· 10.30 Uhr ORF Frühschoppen (Beginn um 11.00 Uhr) à Interview

· 12.10 Uhr Verleihung Botschafter der Volkskultur

· 13.00 Uhr Trachtenschau



Rückfragehinweis: Büro LR Benger

Redaktion: Robitsch/Stirn