News

LOKAL

Österreichischer Bundesfeuerwehrverband tagt in Kärnten

17.11.2017
LH Kaiser begrüßte Präsidiumsmitglieder in Klagenfurt - ÖBFV-Strategiepapier soll bei nächster LH-Konferenz vorgelegt werden


Klagenfurt (LPD). Die Präsidialsitzung des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes (ÖBFV) findet viermal jährlich, jeweils in einem anderen Bundesland statt. Die 332. Sitzung, sie geht heute, Freitag, und morgen, Samstag, im Klagenfurter Seeparkhotel über die Bühne, richtet der Kärntner Landesfeuerwehrverband aus. ÖBFV-Präsidenten Albert Kern (Steiermark), seine drei Vizepräsidenten Gerald Hillinger (Wien), Franz Humer (Oberösterreich) und Armin Blutsch (Niederösterreich) sowie die Landesfeuerwehrkommandanten der einzelnen Bundesländer begrüßte heute, Freitag, Feuerwehrreferent Landeshauptmann Peter Kaiser offiziell im Namen des Landes Kärnten.

Der Landeshauptmann dankte allen Feuerwehrverantwortlichen und allen Feuerwehrleuten für ihre verantwortungsvolle Tätigkeit und erinnerte an die großartige Feuerwehrolympiade in Villach im Sommer dieses Jahres. "Sie war ein Sichtbarmachen des Enthusiasmus", so Kaiser. Dass das tägliche Leben der freiwilligen Feuerwehren sehr herausfordernd und oft auch unbedankt sei, stellte der Landeshauptmann nicht in Abrede. "Daher ist es umso wichtiger, die verantwortungsvolle Tätigkeit der freiwilligen Feuerwehren wo immer es geht zu unterstützen, beispielsweise im Rahmen der Landeshauptleute-Konferenzen", so Kaiser.

Aufgeschlossen zeigte sich Kaiser gegenüber einem Strategiepapier des Bundesfeuerwehrverbandes, in dem aktuelle Themen, wie beispielsweise die Spendenabsetzbarkeit, Steuerrückvergütung
oder das Bonussystem für freiwillige bzw. ehrenamtliche Tätigkeit für Arbeitgeber zu finden sind. "Die Forderungen sind mir bekannt, es gibt jedoch differenzierte Zuständigkeiten in den einzelnen Bundesländern. Ich übernehme gerne dieses Papier, werde es durch die Landesamtdirektion vorbehandeln lassen und bei der nächsten Landeshauptleute Konferenz im Mai 2018 im Burgenland zur Stellungnahme vorlegen", teilte Kaiser den Präsidiumsmitgliedern mit.

Kern dankte dem Landeshauptmann für die Unterstützung und hob ebenfalls die Feuerwehrolympiade in Villach hervor. "Sie war eine Veranstaltung mit einer guten Stimmung und tollem Echo. Kärnten bzw. Österreich gab bei den Wettkämpfen eine gute Visitenkarte ab", betonte der Präsident.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD/fritz-press