News

WIRTSCHAFT

Preis für die effizienteste Produktion in Österreich geht an Flex Althofen

18.11.2017
LHStv.in Schaunig: Auszeichnung für Mitarbeiter und Betriebsleitung - Starkes Zeichen des Industrielandes Kärnten


Klagenfurt (LPD). Seit mittlerweile acht Jahren vergeben WEKA Industrie Medien gemeinsam mit Fraunhofer Austria den "Fabrik", den Preis für die effizienteste Produktion in Österreich. Die diesjährige Verleihung hatte einen großen Gewinner: Der Gesamtpreis, der "Fabrik2017-Award", so wie alle Kategorienpreise (Efficient Factory, Smart Factory und Green Factory) gingen an Flex Althofen.

"Die effizienteste, smarteste und nachhaltigste Fabrik Österreichs hat ihren Standort in Althofen, Kärnten. Eine wichtige Bestätigung für ein innovatives Unternehmen, einen wichtigen Arbeitgeber in der Region und Pionier in der Industrie 4.0. Ein stimmiges Gesamtkonzept, dass auch den Industriestandort Kärnten hervorhebt", betonte Technologiereferentin LHStv.in Gaby Schaunig bei der Preisverleihung am Donnerstag. Die Veranstaltung fand auf dem Gelände von Infineon Technologies Austria, Standort Villach, Sieger des Jahres 2015 statt.

"Flex Althofen, Kostwein Maschinenbau, Infineon Technologies - in einem österreichweiten Wettbewerb sind Kärntner Unternehmen als Preisträger der letzten Jahre überproportional vertreten", bemerkte Schaunig. Das spricht zweifellos für die Qualität der heimischen Unternehmen und das Industrieland Kärnten. Der Flex-Konzern selbst investiert laufend in seinen Kärntner Standort Althofen weiter, in dem elektronische Module und Komplettgeräte für internationale Kunden hergestellt werden.

"Es ist spürbar, dass die Vertreter von Flex den Preis für das ganze Team am Standort übernehmen und die Gesamtleistung der Belegschaft in den Mittelpunkt gestellt wird", hob Schaunig bei der Preisübergabe hervor. Auch eine digitale High-Tech Produktionsanlage benötige ein gutes Betriebsklima, um effizient zu arbeiten. Was bei Flex Althofen durch die Auszeichnung hinlänglich bewiesen ist.



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Grollitsch/Zeitlinger