News

LOKAL

Kärntner Jause bei Olympischen Spielen in Korea

01.12.2017

Kärnten offizieller Partner des Austria House in PyeongChang – Rudolf Frierss & Söhne liefert als Sponsorpartner Wurstwaren



Klagenfurt (LPD). Zum Ersten Mal ist Kärnten gemeinsam mit Salzburg, Tirol und der Österreich Werbung offizieller Kooperationspartner des Österreichischen Olympischen Comité (Kurz ÖOC). Mit Unterstützung des Landes Kärnten, der WKK und Kärnten Werbung ist es möglich, dass das Kärntner Qualitätsunternehmen Frierss & Söhne als Wurstwarenpartner mit an Bord ist. Über 1.500 kg. Wurstwaren werden nach PyeongChang, Korea, verschifft. Rudolf Frierss & Söhne ist damit offizieller Sponsor-Partner des AUSTRIA HOUSE.


„Damit ergibt sich für Kärnten die einmalige Chance, im Rahmen der Spiele im Österreich Haus präsent zu sein, seine Produkte und die Lebensmittelproduktion in den Vordergrund zu stellen“, bestätigt LR Christian Benger heute. Das Austria House dient als attraktive Marketing- und Hospitality Plattform. Es ist Schnittpunkt zwischen Sport, Wirtschaft, Politik und Medien.


Auf 1.000 qm Innen- & 500 qm Außenfläche, einem Gala-Raum, Kamin-Lounge, dem ORF-Studio, Medienkonferenzraum und einer Großküche wird Kärnten zu erleben und vor allem zu genießen sein.

2016 wurden beispielsweise im Österreich Haus der Olympischen Spiele 75.000 Gäste und 500 Medienvertreter gezählt, entstand ein Werbewert in Print und TV in Höhe von 790.000 Euro und wurden 3,5 Mio. User auf Facebook erreicht. „Das konnten wir uns nicht entgehen lassen, daher haben wir den Auftritt Kärntens in PyeongChang unterstützt“, so Benger.


„Wir sind stolz, als Kärntner Traditionsunternehmen in unserem 120. Jubiläumsjahr erstmals Teil der Olympischen Familie sein zu dürfen. Wir freuen uns darauf, bei den Winterspielen das österreichische Team sowie alle Gäste im Österreicher Haus mit unseren Spezialitäten kulinarisch verwöhnen zu dürfen“, erklärt Rudolf Frierss. Mit Kärntner Schinkenspeck, Original Kärntner Hauswürstel, Kärntner Bergsalami und Original Kärntner Verhackert Sasaka wird Kärntner Jausengenuss geboten.

Erstmalig ist auch eine Kärntner Tourismusschule Teil der Service-Crew im Austria House mit 6 Schülern und einem Fachlehrer. „Die Kooperation der Kärnten Werbung mit der Tirol Werbung, Salzburger Land Tourismus und der Österreich Werbung gibt uns die Möglichkeit, erstmals auch unsere TourismusschülerInnen bei Olympischen Spielen im Einsatz zu haben. Eine Kooperation, die sich auch Richtung Olympische Sommerspiele in Tokio 2020 und Olympische Winterspiele in Peking 2022 fortsetzen wird“, weist Kärnten Werbung Chef Christian Kresse hin. In Summe ist der Auftritt Kärntens als Beleg für die gelebte Qualität auf allen Ebenen zu sehen.


Die Wirtschaftskammer Kärnten unterstützt dieses Vorhaben mit 5.000 Euro und aus dem Tourismusreferat fließen weitere 6.000 Euro.


„Ich freue mich besonders, dass gerade Kärnten im „Austria House 2018“ bei den Olympischen Spielen durch das Kärntner Unternehmen Frierss und durch KTS-Schülerinnen stark vertreten sein wird. Es ist die Gelegenheit, Kärntner Produkte und Kärntner Tourismus-Know-how einem internationalen Publikum von der besten Seite zu präsentieren“, meint auch OÖC-Mitglied Ulrich Zafoschnig.



Rückfragehinweis: Büro LR Benger

Redaktion: Gerlind Robitsch

Foto: Adrian Hipp