News

POLITIK

Antrittsbesuch des Südafrikanischen Botschafters

13.12.2017
LH Kaiser empfing Tebogo Seokolo im Amt der Kärntner Landesregierung


Klagenfurt(LPD). Der südafrikanische Botschafterin in Österreich, Tebogo Seokolo, stattete gestern, Dienstag, Landeshauptmann Peter Kaiser im Amt der Kärntner Landesregierung seinen Antrittsbesuch ab. Begleitet wurde er vom ersten Botschaftssekretär July Gininda.

Bei dem Gedankenaustausch wurden vom Landeshauptmann Kärntens wirtschaftliche Stärken sowie seine Fokussierung auf Technologie, Forschung und Entwicklung und seine guten Beziehungen mit den Nachbarländern Slowenien, Italien und der EU hervorgehoben. "Wir liegen in der Schnittfläche von drei europaprägenden Kulturen und haben zwei Grundprägungen - die Industrie mit Hauptaugenmerk auf Mikroelektronik und den Tourismus. Kärnten ist stark exportorientiert und der Kapitalwert ist in der Landschaft, Natur und der geografischen Lage begründet", betonte der Landeshauptmann. Ebenso informierte Kaiser den Botschafter über die heimische Lehrlingsausbildung, die Verfassungsänderung und die bevorstehenden Wahlen in Kärnten im kommenden Jahr.

Seitens Südafrika besteht das Interesse, die Beziehungen zu intensivieren und mehr Präsenz von Österreich in Südafrika zu bekommen. "Österreich ist ein gut entwickeltes Land mit einer starken Wirtschaft und Südafrika ist an Kooperationen besonders im technischen Bereich und im Industriebereich interessiert", so der Botschafter. Er besuchte gestern unter andern die Wirtschaftskammer Kärnten, die Firma Green One Tec in St. Veit und das Klagenfurter Rathaus. Ebenso informierte der Diplomat den Landeshauptmann über die großen Vorbereitungen zum 100. Geburtstag von Freiheitskämpfer und Ex-Präsident Nelson Mandela im kommenden Jahr.

Im Anschluss an das Gespräch wurden Gastgeschenke ausgetauscht und der Botschafter trug sich in das Gästebuch des Landes ein. Tebogo Seokolo studierte an der Vista University in Soweto im Südwesten der Industriemetropole Johannesburg Geschichte und Englische Literatur. Seit Mitte Jänner 2014 vertritt der Diplomat in Österreich, der Slowakischen Republik und der Republik Slowenien als Botschafter die Interessen seines Heimatlandes Südafrika. Gleichzeitig ist er Ständiger Vertreter bei den Vereinten Nationen und anderen internationalen Organisationen in Wien.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD/Eggenberger