News

LOKAL

Föhnsturm/Aufarbeitung 3 - Gefahr in Verzug auf B 82 Seeberg Straße

13.12.2017
LR Köfer: 20 Meter Straße abgerutscht


Klagenfurt (LPD). Wie Straßenbaulandesrat Gerhard Köfer heute, Mittwoch, nach den verheerenden Sturmschäden in Kärnten bekannt gibt, bleibt die Sperre auf der B 82 Seeberg Straße im Bereich zwischen Bad Eisenkappel bis hin zur Landesgrenze bis auf weiteres aufrecht.

"Aufgrund des Föhnsturmes sind auf der B 82 Seeberg Straße bei Kilometer 54,4 circa 20 Meter Straße abgerutscht. Derzeit wird ein Konzept zur Sanierung erarbeitet, um mit den Maßnahmen für den Wiederaufbau der Straße so rasch wie möglich beginnen zu können", erklärt Köfer. Als erster Schritt ist vorgesehen, den Fluss wieder ins Bachbett zu bringen und mit einer Steinschlichtung die Straße aufzubauen.

"Auf der L 131 Trögener Straße im Bereich Eisenkappel Richtung Ebriacher Klamm und Schaidersattel wird heute mit den Aufräumarbeiten mit dem Bundesheer begonnen", so Köfer, der nochmals betont, dass die Einsatzkräfte in allen betroffenen Gebieten Übermenschliches leisten. Ohne deren hervorragende Arbeit und ihren unermüdlichen Einsatz, wäre die prekäre Situation nicht zu bewältigen. Durch die Schneefälle werden die Aufräumarbeiten zusätzlich erschwert.

Im Bereich Ferlach ist die L 103 Waidischer Straße zwischen Terkl und Homölisch noch gesperrt, auch hier arbeiten Mitarbeiter der Straßenmeisterei und das Bundesheer auf Hochdruck. Zell/Pfarre ist derzeit noch ohne Stromversorgung, aber seit gestern Abend über die L 103 von Ferlach über die Waidischer Klamm wieder erreichbar.



Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Penz/Stirn