News

LOKAL

Klagenfurt ehrte erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler

14.12.2017
LH Kaiser gratulierte und dankte allen Sportförderern, Funktionären und Dachverbänden für ihr Engagement


Klagenfurt (LPD). Die Landeshauptstadt Klagenfurt ehrte am Mittwochabend ihre erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler. Für die vielen Leistungen der Einzel- und Mannschaftssportler sowie auch für Funktionäre gab es Ehrenzeichen in Silber und Gold.

Unter den Ausgezeichneten finden sich über zehn österreichische Meister in der Leichtathletik, im Bogensport, Fechten, Kajak oder Badminton. Dazu kommen die Staatsmeisterinnen im Team-Turnen, die österreichischen Meister in der zweiten Rugbyliga und der Weltmeister im Paar- und Gruppentanz. Sonderehrungen gab es für Nadine Weratschnig, Jasmin und Albin Ouschan sowie für die Damenmannschaft des Eisstockvereins Edelweiss Klagenfurt für ihre jahrelangen Erfolge mit 17 Medaillen bei Staatsmeisterschaften und vier Europacup-Medaillen.

Auch Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser kam zur Ehrung ins Stadthaus und gratulierte zu den Leistungen. "SportlerInnen sind Vorbilder für die Jugend und Klagenfurt ist die Sportstadt Kärntens" sagte Kaiser. Klagenfurt zeige, dass es auch viele sportliche Großveranstaltungen durchführen könne. "Besonders bedanke ich mich bei den zahlreichen ehrenamtlichen Funktionären, ohne die vieles nicht möglich wäre. Mein Dank gilt auch den Dachverbänden für ihr positives Wirken".

Klagenfurts Vizebürgermeister Sportreferent Jürgen Pfeiler hob die gute Kooperation mit dem Land, dem Sportreferenten sowie Landessportdirektor Arno Arthofer hervor, der ebenfalls anwesend war. Gerade hinsichtlich der Sportinfrastruktur sei das nun zu Ende gehende Jahr sehr erfolgreich gewesen, so Pfeiler und verwies als Beispiel auf das Bundesleistungszentrum Eishockey sowie auf den Olympiastützpunkt. Das Wörthersee Stadtion sei eine Sportstätte für ganz Kärnten.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Brunner

Fotohinweis: Stadtpresse/fritzpress