Presseaussendungen

POLITIK

Aus für Beschäftigungsbonus: Kärnten hält an Job-Förderungen fest

07.01.2018
LH Kaiser, LHStv.in Schaunig: Auch in Zeiten der Hochkonjunktur sind gezielte Beschäftigungsmaßnahmen erforderlich - Kärntner Maßnahmen bleiben unverändert aufrecht


Klagenfurt (LPD). Mit der Streichung des Beschäftigungsbonus schafft die Bundesregierung eine Maßnahme ab, die darauf abzielte, den Aufschwung der Wirtschaft am Arbeitsmarkt verstärkt zu verankern. "Diese Maßnahme nun mit dem Verweis auf die gute Konjunktur einzustellen, ist kurzsichtig, denn nicht alle Wirtschaftsbereiche profitieren vom Aufschwung gleichermaßen und nicht alle Unternehmer sehen sich in der Lage, zusätzliche Arbeitskräfte anzustellen", erklären Landeshauptmann Peter Kaiser und Arbeitsmarktreferentin LHStv.in Gaby Schaunig heute, Sonntag. Das Land Kärnten werde daher an seinen Maßnahmen zur Unterstützung von Arbeitgebern und Arbeitnehmern weiterhin festhalten.

Dazu zählt unter anderem die Förderschiene "EPU+1": Viele Ein-Personen-Unternehmen wachsen gerade in der Startphase schnell, personelle Unterstützung wäre erwünscht, aber vor den Kosten, die damit verbunden sind, schrecken Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer oft zurück. Genau an diesem Punkt greift diese Förderschiene von Land und Arbeitsmarktservice Kärnten.

"Unternehmer können für ihren ersten Angestellten vom AMS einen Zuschuss von bis zu 25 Prozent der Jahres-Bruttolohnkosten beantragen, dazu kommt eine zusätzliche Anschlussförderung von bis zu 5.000 Euro vom Land", erklärt Schaunig.

Ausgelegt ist "EPU+1" auf 50 Fälle im Jahr. "Dieses Programm wirkt in zwei Richtungen: auf der einen Seite unterstützen wir damit Ein-Personen-Unternehmen, auf der anderen Seite arbeitssuchende Menschen", betonen Kaiser und Schaunig. Rund 18.500 Ein-Personen-Unternehmen gibt es in Kärnten, das sind 55 Prozent aller Unternehmen.

Mit einem weiteren Projekt - "AkademikerInnen Jobs in Kärnten" - unterstützt das Land heimische Unternehmen, die eine Absolventin oder einen Absolventen, Diplomanden oder Dissertanten einer Universität oder Fachhochschule anstellen. "Konkret geht es dabei um das erste ordentliche Beschäftigungsverhältnis für diese jungen Menschen", erklären Kaiser und Schaunig. Dabei zahlt das Land für maximal ein Jahr 50 Prozent des Bruttogehalts. Zu den Kooperationspartnern der Initiative gehören unter anderem die Wirtschaftskammer und die Industriellenvereinigung. "Wenn man junge Leute nach ihrer Ausbildung im Land halten will oder jene, die außerhalb Kärnten studieren, zurückholen will, dann gibt es dafür nur eine Lösung: man muss ihnen Jobchancen eröffnen", so Kaiser. Das Ziel beider Förderschienen ist es, dass aus geförderten Arbeitsverhältnissen eine reguläre, dauerhafte Anstellung wird.


Rückfragehinweis: Büros LH Kaiser und LHStv.in Schaunig
Redaktion: Schäfermeier/Sternig


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.