News

LOKAL

NP Hohe Tauern präsentierte sich in der Nationalpark-Volksschule St. Margarethen

19.01.2018
LR Darmann: Nationalparkgedanken im Bewusstsein der Kinder verankern


Klagenfurt (LPD). Über 200 Schüler und Eltern folgten heute, Freitag, der Einladung von Nationalparkreferent LR Gernot Darmann anlässlich des Tages der offenen Tür in der Nationalpark-Partnerschule St. Margarethen im Lavanttal. "Wir wollen den Nationalparkgedanken im Bewusstsein der Kinder verankern und ihnen die Möglichkeit bieten, den Nationalpark mit allen Sinnen auch aktiv zu erleben", so Darmann. Seit dem Jahr 2015 ist die Volkschule St. Margarethen neben den bestehenden Nationalpark-Volksschulen Heiligenblut, Großkirchheim, Mörtschach, Winklern, Obervellach, Malta und Mallnitz die einzige Partner-Volksschule außerhalb des Nationalparkgebietes.

"Vier Jahre lang werden die Schülerinnen und Schüler in den Volksschulen regelmäßig von Nationalpark Rangern unterrichtet und machen mit ihnen u.a. Exkursionen in die Natur. Jede Nationalpark-Volksschule hat ihren persönlichen Ranger, der die Kinder über die ganze Volksschulzeit hinweg begleitet, wobei jedes Jahr im Zeichen eines speziellen Themas steht", informierte Darmann.

Um den Wert von Biodiversität und Kulturlandschaft noch mehr in den Blickpunkt der heimischen Bevölkerung zu rücken, integriert der Nationalpark Hohe Tauern das Programmmodul "So schmeckt die Natur". Im Rahmen des Tages der offenen Tür stand die Kreislaufwirtschaft im Mittelpunkt, bei der die Schüler die Möglichkeit hatten, ihre Sinne bei der Milch- und Käseverkostung zu schulen. Neben den zahlreichen Ehrengästen nahm auch Stargast Iva Schell, die auch die Patin der Nationalpark-Volksschule ist, an der Veranstaltung teil.



Rückfragehinweis: Büro LR Darmann
Redaktion: Aichbichler/Böhm
Fotohinweis: Büro LR Darmann