News

LOKAL

"Babybox"- Eröffnung im Pop-Up-Store des Landes Kärnten

22.01.2018
LHStv.in Schaunig: Liebevoll gestaltete Einrichtung, Produkte von hoher Qualität und eine innovative Unternehmerin: Toller Start für die zweite Runde kreativer Geschäftsideen in Klagenfurt


Klagenfurt (LPD). Das Land Kärnten stellt Unternehmerinnen und Unternehmer ein Geschäftslokal zu einem Mietpreis von hundert Euro pro Monat inklusive Betriebskosten, für jeweils drei Monate zur Verfügung. Der Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds prämiert die Gewinner der Ausschreibung zusätzlich mit 3.000 Euro, die zur Anschaffung von Büromaterial oder Möbel genützt werden können. Die erste Nutzerin des Stores, Michaela Schicho (sticklett technologies GmbH, www.sticklett.com) hat eine positive Bilanz über ihre Zeit im Pop-Up-Store gezogen. Nun bezieht Isabella Hold (https://mamabo.at) mit der "BabyBox" das Geschäftslokal in der Bahnhofstraße, Ecke Mießtalerstraße in Klagenfurt.

"Ob es darum geht, Neukunden zu gewinnen, die Markttauglichkeit eines neuen Produktes zu testen oder schlicht den Umsatz zu steigern - ein Pop-Up-Store ist für kleine und mittlere Unternehmen eine risikoarme und günstige Möglichkeit, zu verkaufen, zu bewerben und sich zu präsentieren. Darüber hinaus erfährt die Klagenfurter Innenstadt durch diese Initiative eine dringend notwendige Belebung der Geschäftstätigkeit", so Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig anlässlich der, gut besuchten, feierlichen Eröffnung der "BabyBox" vergangenes Wochenende.

Die "BabyBox" ist ein praktischer Aboservice für Basis-Babybekleidung und versorgt Familien mit sechs Baby-Boxen für das erste Lebensjahr, die per Hauszustellung übergeben werden. Mit viel Liebe und großer Achtsamkeit auf Qualität und Bequemlichkeit wurde die Box konzipiert. Die Lieferantenauswahl ist handverlesen und ein Teil der Produkte wurde bereits von Eltern getestet. Aber auch an die Schenkenden wurde gedacht - Geschenkboxen mit fertigen Outfits für unterschiedliche Budgets, aber mit hoher Qualität, können erworben werden.

Mit dem Ziel, Eltern bei Kleidungsfragen zu entlasten und Zeit für die wirklich wichtigen Dinge zu schaffen, wurde die "BabyBox" mit Unterstützung von Eltern und Ärztinnen und Ärzten, in unterschiedlichen Feedbackgruppen entwickelt: "Gerade beim ersten Kind gibt es so viele neue Situationen, an die man sich erst gewöhnen muss, dass die Frage rund um die passende Kleidung gerne auch mal abgegeben werden kann. Meine persönliche Vision ist es, dass Mamas bzw. Familien durch den Aboservice Zeit geschenkt bekommen, die sie für sich oder zum Kuscheln mit ihrem Kind nutzen und voll genießen können", so Unternehmensgründerin Isabella Hold.



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Grollitsch/Stirn
Fotohinweis: Büro LHStv.in Schaunig