News

POLITIK

Botschafterin der Republik Polen auf Antrittsbesuch

22.01.2018
LH Kaiser empfing Jolanta Róża Kozłowska - Austausch in Wirtschaft und Tourismus sowie Baltisch-Adriatische Achse waren Gesprächsthemen


Klagenfurt (LPD). Die Botschafterin der Republik Polen, Jolanta Róża Kozłowska, stattete heute, Montag, ihren Antrittsbesuch bei Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser ab. Begleitet wurde sie von Honorarkonsul Albert Ferdinand Sammer und der zweiten Botschaftssekretärin Joanna Klepacka. Beim Gespräch ging es vor allem um den Austausch in den Bereichen Wirtschaft und Tourismus. Die Botschafterin möchte insbesondere die Kontakte auf Regionalebene intensivieren. Kaiser hob in diesem Sinne das erfolgreiche gemeinsame Bemühen der Regionen, vor allem auch jener Österreichs und Polens, um die Baltisch-Adriatische Achse hervor.

"Kärnten und Polen haben viele Berührungspunkte, die fast täglich wachsen", meinte Kaiser. Das Beispiel der Baltisch-Adriatischen Achse brachte er nicht nur in Bezug auf die wirtschaftlichen Potentiale, sondern besonders auch, weil das Projekt sehr verbindend wirkt. Der Landeshauptmann stellte der Botschafterin auch kurz die Südachse mit der Steiermark vor, also die enge Kooperation bei Forschung und Entwicklung sowie Mikroelektronik. Und er erwähnte die polnische Community mit vielen Sportlerinnen und Sportlern sowie Kulturtreibenden, die stark in das öffentliche Leben Kärntens eingebettet sei.

Botschafterin Kozłowska sagte, dass Kärnten eines der beliebtesten Reiseziele ihrer Landsleute sei, insbesondere im Winter. Auch einige ihrer Familienmitglieder seien gerade hier auf Schiurlaub gewesen. Mit dem Landeshauptmann sprach sie zudem über die Möglichkeit, gegenseitiger Wirtschaftsreisen. Heute am Abend wird die Botschafterin auch beim Neujahrsempfang der Kärntner Landesregierung zu Gast sein. Ihr Amt in der Botschaft in Wien hat sie am 30. September 2017 übernommen.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/Eggenberger