News

LOKAL

Kärnten wird Gastgeber der besten jungen Rede-Künstler

25.01.2018
LHStv.in Beate Prettner: Nach 15 Jahren findet Bundesfinale des Jugend-Redewettbewerbs erstmals wieder in Kärnten statt - Landesjugendreferat bietet kostenloses Rhetoriktraining - Anmeldeschluss: 16. März 2018


Klagenfurt (LPD). "Eine gute Rede soll das Thema erschöpfen, nicht die Zuhörer" - den weisen Rat, den einst Winston Churchill gegeben hat, werden wohl auch jene Schülerinnen und Schüler beherzigen, die beim Jugend-Redewettbewerb ihr rhetorisches Talent unter Beweis stellen wollen. Für das Land Kärnten selbst ist der diesjährige Wettbewerb eine ganz besondere Challenge. Warum? "Weil nach 15 Jahren erstmals wieder Kärnten Gastgeber des Bundesfinales sein wird", informierte heute, Donnerstag, Jugendreferentin LHStv.in Beate Prettner. Für Organisation und Durchführung zuständig ist das Landesjugendreferat.

Im ersten Schritt geht es darum, die Vorausscheidungen für den Landesredewettbewerb über die Bühne zu bringen. "Um den Sieg geredet" wird in drei Kategorien: Klassische Rede, Spontanrede (mit fünf Minuten Vorbereitungszeit) und Neues Sprachrohr. Pro Schule können maximal fünf Teilnehmer je Kategorie an den Vorausscheidungen teilnehmen.

"Die ersten drei jeder Kategorie nehmen in der Folge am Landesfinale teil. Die Landessieger vertreten dann Kärnten beim Bundesredewettbewerb", so Prettner. Dieser sechs Tage dauernde Wettbewerb ist für das Landesjugendreferat der zweite Schritt - Kärnten ist dann vom 26. bis 31. Mai Gastgeber der besten jungen Redekünstler Österreichs und Südtirols. "Derzeit wird an einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm gearbeitet. Wir wollen den Schülern die Möglichkeit geben, die Highlights von Kärnten kennenzulernen, Spaß und Information sollen auf angenehme Art und Weise verbunden werden", meinte Prettner.

Um sich für den Landesredewettbewerb fit zu machen, bietet das Landesjugendreferat ein kostenloses Rhetoriktraining (inklusive Mittagessen) an. Anmeldeschluss dafür ist der 16. März. "Und Achtung, nachdem das Platzangebot begrenzt ist, heißt es, sich so schnell wie möglich anzumelden - denn die Teilnehmerreihung erfolgt nach dem "First come, first served"-Prinzip", machte die Referentin aufmerksam. Das Rhetorikseminar findet am 22. März, von 8 bis 16 Uhr, im Neuen Verwaltungszentrum der Kärntner Landesregierung statt. "Es wäre ja schön, wenn sich beim Bundesfinale in Kärnten ein Kärntner Teilnehmer an die Spitze reden könnte", so Prettner.



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Grabner/Zeitlinger