News

POLITIK

Regierungssitzung 8 - Zukunftsweisende Beschlüsse von Bauinvestitionen bis Bildung

31.01.2018
LH Kaiser: Heuer 314,47 Mio. Euro an Bauinvestitionen im Bereich des Landes Kärnten - Beschlüsse zu Generalsanierung FBS Völkermarkt, Akademisierung Konse und Fußballakademie -14.000 Nächtigungen im Mai 2020 durch Europeada


Klagenfurt (LPD). In der Regierungssitzung heute, Mittwoch, erfolgten laut Landeshauptmann Peter Kaiser wiederum einige zukunftsweisende Beschlüsse. Er führte die erfreulichen Daten aus dem Kärntner Bauinvestitionsprogramm für 2018 an, die bevorstehende Generalsanierung der Fachberufsschule Völkermarkt, den eingeschlagenen Weg des Landeskonservatoriums hin zu einer "Gustav Mahler Privatuniversität für Musik" sowie den Landeszuschuss für den laufenden Betrieb der "RZ Pellets WAC Fußball-Akademie Kärnten". Als Sport- und Volksgruppenreferent nahm er zudem zur Europeada - das ist die Fußballeuropameisterschaft der autochthonen, nationalen Minderheiten - Stellung, die 2020 zum 100-Jahr-Jubiläum der Kärntner Volksabstimmung ausgetragen wird.

Zum Kärntner Bauinvestitionsprogramm sagte Kaiser, dass die öffentliche Hand heuer Bauinvestitionen in der Höhe von insgesamt 832,39 Mio. Euro plane. "Das zeigt, dass die öffentliche Hand einer der größten Motoren ist und dass wir 2018 ebenso wie 2017 gemeinsam mit dem privaten Sektor die Schallmauer von einer Milliarde Euro an Bauinvestitionen durchbrechen werden", so der Landeshauptmann. Konkret seien im Bereich des Landes Kärnten inklusive kommunalen Verbänden und landesnahen Organisationen Investitionen von 314,47 Mio. Euro vorgesehen. Im Bereich des Bundes seien es 81,42 Mio. Euro im Hochbau, 416,13 Mio. Euro im Tiefbau und 20,37 bei den Baustelleneinrichtungen. Wie Kaiser ausführte solle das Bauinvestitionsprogramm den Unternehmen Planungen und das Setzen von Vorkehrungen erleichtern. Er konnte auch mit einer aktuell vorliegenden Zahl für Oktober 2017 aufwarten: "Da wurden 108 Mio. Euro im Baubereich in Kärnten investiert. 69 Prozent davon von der öffentlichen Hand."

Zur Sanierung der Fachberufsschule Völkermarkt hat es laut Bildungsreferent Kaiser einen einstimmigen Beschluss gegeben. Hier seien nun Planungen und eine Studie beauftragt worden. Die Generalsanierung könnte in zwei bis drei Jahren erfolgen. Ziel sei es, die Schülerzahl von derzeit 360 auf über 400 zu erhöhen.

Um das Landeskonservatorium zur "Gustav Mahler Privatuniversität für Musik" zu machen - also zu akademisieren, wird der Akkreditierungsantrag bei der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria (AQ Austria) eingereicht. Der entsprechende Regierungsbeschluss fiel mehrheitlich. Ebenso mehrheitlich wurden die 550.000 Euro Landeszuschuss für den laufenden Betrieb der "RZ Pellets WAC Fußball-Akademie Kärnten" im Spieljahr 2018/2019 beschlossen.

Kaiser wies Meldungen zurück, wonach seitens des Landes 1,1 Mio. Euro für die Europeada aufgewendet werden sollen. "Insgesamt werden vom Land 300.000 Euro beigesteuert", stellte er klar und sprach von einer vernünftig aufgebauten Organisation der Veranstaltung, die Kärnten zudem 14.000 Nächtigungen im Mai 2020 und eine daraus resultierende Wertschöpfung von rund einer Million Euro bringen sowie zum internationalen Renommee des Landes beitragen werde.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm