News

POLITIK

Franz Petritz als neuer Klagenfurter Stadtrat angelobt

01.02.2018
LH Kaiser nahm Gelöbnis ab - Gutes Zusammenwirken des Landes mit allen Gebietskörperschaften, Sozialpartnern und Organisationen in Kärnten


Klagenfurt (LPD). Im Gemeinderatssaal des Klagenfurter Rathauses wurde heute, Donnerstag, Franz Petritz als neuer Stadtrat von Landeshauptmann Peter Kaiser angelobt. Der 35-Jährige folgt Ruth Feistritzer nach. Er war von 2009 bis 2014 Ersatzgemeinderat und seit April 2015 Gemeinderat der Landeshauptstadt. Als Stadtrat übernimmt er u.a. den Bildungsbereich.

Kaiser gratulierte dem neuen Stadtrat und wünschte ihm alles Gute. Er überbrachte die Grüße der Landesregierung und des Landtages. In seiner Rede hob er das gute Zusammenwirken des Landes mit allen Gebietskörperschaften, den Sozialpartnern und Organisationen in Kärnten hervor. "Kärnten macht eine ausgezeichnete Performance und hat an internationaler Reputation gewonnen", betonte er. Viel sei auch in der zu Ende gehenden Legislaturperiode vorangebracht worden, Weichen seien auf positive Zukunftsschienen gestellt worden. Der Landeshauptmann verwies u.a. auf die sehr guten Arbeitsmarktdaten, Maßnahmen zur Stärkung im globalen Wettbewerb, Initiativen gegen die "Geißel Armut" sowie das Nutzen der Chancen durch die Digitalisierung.

Bezugnehmend auf die gute Entwicklung der Landeshauptstadt verwies er weiters auf das 500-Jahr-Jubiläum Klagenfurts. Der geschichtliche Rückblick zeige u.a. auch das Werden von Demokratie und Partizipation: "Heute können die Bürgerinnen und Bürger, wenn sie das wollen und nützen, maßgeblich mitentscheiden."

Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz, die Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler und Christian Scheider sowie Vertreterinnen und Vertreter aller Fraktionen gratulierten Petritz und dankten Feistritzer. Die Bürgermeisterin nutzte die Anwesenheit des Landeshauptmannes auch, um sich für die gute Zusammenarbeit von Stadt und Land zu bedanken, insbesondere im Kultur- und Sportbereich.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: StadtPresse/fritzpress