Presseaussendungen

POLITIK

Totaleinstellung des Verfahrens zur Causa "Top Team"

19.02.2018
LH Kaiser zeigte sich froh, dass Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft das sechsjährige Kapitel endgültig beendet hat


Klagenfurt (LPD). "Ein Kapitel, das sechs Jahre lang die Kärntner Landespolitik beschäftigt hat und das die verschiedensten Medien umfassend behandelt haben, ist mit dem heutigen Tag beendet." Das sagte Landeshauptmann Peter Kaiser heute, Montag, bei einer Pressekonferenz im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung im Beisein seines Anwalts Anwalt Meinhard Novak. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) hatte zu Mittag bekannt gegeben, dass es zu einer Totaleinstellung des Verfahrens gegen den Kärntner Landeshauptmann in der Causa "Top Team" gekommen sei.

"Es freut mich", sagte der Landeshauptmann und betonte, dass er es für notwendig erachte, diese Causa retrospektiv näher zu betrachten, um auch Schlussfolgerungen für die Zukunft zu finden. "Das ist die Sichtweise eines als Beschuldigter Geführten", so der Landeshauptmann am Beginn seiner Ausführungen. Anlass der Causa sei der Tod eines älteren Mannes nach einer Herzattacke gewesen. Eine Umfrage danach hätte ergeben, dass sich 66 Prozent der Bevölkerung in so einem Fall keine Hilfeleistung zutrauen würde. "Das kann so nicht weitergehen, habe ich mir damals als Gesundheitsreferent des Landes gedacht und die Kampagne ‚144- das merk ich mir‘ gestartet", berichtete Kaiser. Es sei für ihn ein aktiver Beitrag zur Rettung von Leben gewesen. Drei Jahre später habe es - nach den ersten Geständnisse in der Hypo/Heta-Causa - erstmalig in der Geschichte der zweiten Republik einen Beschluss gegeben, wo eine Landesregierung gegen ein Mitglied Strafanzeige mit Privatbeteiligung erhoben habe. "Diese Anzeige wurde aber nicht nur gegen mich sondern auch gegen Wolfgang Schantl, Reinhart Rohr und Gaby Schaunig erhoben", so Kaiser. Dabei sei es aber nicht nur um einen rechtlichen Aspekt gegangen, sondern auch um ein politisches Phänomen - nämlich zu signalisieren, dass alle politisch Tätigen gleich agieren.

"Ich habe dann etwas getan, was zuvor noch kein Politiker gemacht hat - ich habe angekündigt, schon bei rechtskräftiger Anklage, mein Amt als Landeshauptmann zurückzulegen, weil ich dem Land Kärnten nicht schaden wollte", sagte Kaiser und betonte, das würde man sechs Jahre nur dann durchhalten, wenn man sich keiner Schuld bewusst sei. Dem Landeshauptmann war es wichtig, darauf hinzuweisen, dass aber nicht nur er betroffen gewesen sei, sondern auch Mitarbeiter mit Familien in seinem Umfeld.

"Es waren sechs mühsame Jahre, aber es ist bei mir nie das Gefühl entstanden, dass ich der Österreichischen Justiz misstraue. Ich bin zwar ein hohes Risiko gegangen, aber ich werde auch in Zukunft mein Vertrauen in die Justiz beibehalten", so der Landeshauptmann. Dass es heute diese Einstellung des Verfahrens 13 Tage vor der Landtagswahl gegeben habe, sei sehr wichtig. "Ich bin sehr froh, dass es vorbei ist und ich mich zu hundert Prozent auf meine Arbeit für das Land Kärnten und seine Menschen konzentrieren kann."

Anwalt Novak zeigte den Einstellungsbeschluss und sagte: "Das ist eine totale Einstellung des Verfahrens und damit ist die Causa ‚Top Team’ beendet." Zu dem weiterhin anhängigen Verfahren gegen Landeshauptmann Kaiser wegen des Verdachts der Untreue im Zusammenhang mit der Bezahlung eines Inserats aus Landesmitteln in der sogenannten "Feuerwehrzeitung" im Jahr 2009 meinte der Anwalt: "Kaiser ist darauf als Gesundheitsreferent nur abgebildet und hat die Anzeige in Höhe von 4.300 Euro nicht in Auftrag gegeben." Das sei losgelöst von der Causa "Top Team". "Ich rechne aber auch hier mit einer Einstellung", so der Anwalt.

Im Verfahren zur Causa "Top Team" wurde geprüft, ob die Bezahlung der Werbeagentur Top Team aus finanziellen Mitteln des Landes Kärnten in Höhe von ca. 140.000 Euro im Jahr 2009 ein strafbares Verhalten dargestellt hat. Der Verdacht der Untreue und des Amtsmissbrauchs wurde geprüft und verneint, weil die Beweisergebnisse den Verdacht entkräftet haben, heißt es in dem Schreiben der WKStA.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig
Foto: LPD/Helge Bauer


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.