Presseaussendungen

LOKAL

Erster Simulations-OP Kärntens: Hochtechnologie trifft medizinisches Knowhow

21.02.2018
LHStv.in Prettner eröffnete Simulationszentrum im Klinikum - Primarärzte sprechen von ausgereiftesten Modellen der Welt - Training für Notfälle unter absolut realistischen Bedingungen


Klagenfurt (LPD). Der erste Simulations-OP Kärntens wurde heute eröffnet - "standesgemäß" mit einer simulierten Operation. "Mit modernster Technik können in diesem Simulations-OP sämtliche Notfälle trainiert werden - und zwar unter absolut realistischen Bedingungen", erklärte Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner im Rahmen einer Pressekonferenz. Mit diesen interdisziplinären Trainings würde die Ausbildungsqualität verbessert werden. "Und das erhöht wiederum die Patientensicherheit. Kärnten bietet seinen Patienten Spitzenmedizin", so Prettner.

"Die Medizin entwickelt sich in vielen Bereichen - Gott sei Dank - rasant weiter. Die Politik, die die Rahmenbedingungen schafft und weite Bereiche des Gesundheitswesens finanziert, ist angehalten, hier Schritt zu halten", so Prettner. Damit einher würde ein kontinuierlicher Anstieg der Gesundheitsausgaben gehen: "Darin sind sich alle Experten einig: Der Gesundheitsbereich wird einer DER Zukunftsbereiche schlechthin sein. Wer glaubt, im Gesundheitswesen einsparen zu können, verkennt die Realität", betonte die Gesundheitsreferentin.

Knapp 800.000 Euro wurden in den Simulations-OP inklusive des gesamten Trainings-Zentrums investiert - 40 Prozent davon steuerte der Kärntner Gesundheitsfonds bei, der Rest wurde von der Kabeg finanziert. Wie Prettner betonte, haben aber die Mitarbeiter aller Kärntner Krankenhäuser die Möglichkeit, den Simulations-OP zu benützen.

"Das Herzstück des Zentrums bilden ein voll ausgestatteter Simulationsoperationsraum (Sim-OP), ein Intensivzimmer zur Simulation sowie ein Regieraum für die operative Steuerung der Szenarien mit Sicht auf die beiden Simulations-Räume", erläuterte Primarius Rudolf Likar, Abteilungsvorstand der Anästhesie am Klinikum Klagenfurt. Die Trainings würden auf drei wesentlichen Lerninhalten beruhen, wobei das Crisis Ressource Management eine der wichtigsten Säulen bilde. "Hier geht es vor allem um Themen wie Kommunikation, Teamführung oder Entscheidungsfindung. Notfälle müssen immer im Team gemanagt werden."

In einem eigenen Raum ist ein spezieller Frühgeborenensimulator untergebracht, wo Notfälle im Kinderbereich simuliert und trainiert werden können. "Unser Simulationsbaby heißt Paul, er ist das ausgereifteste Modell der Welt. Man glaubt, ein tatsächliches Frühgeborenes vor sich zu haben. Damit einhergehen die Emotionen - und das ist gut so, weil man dabei lernen kann, mit Nervosität, aber auch mit Angst in Ernstfällen umzugehen", erklärte Primarius Wilhelm Kaulfersch, Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde. Rund zehn Prozent aller Neugeborenen in Kärnten, also rund 370 Babys, sind Frühgeborene, 50 davon fallen pro Jahr in die Hochrisikogruppe. "Durch den Frühgeborenensimulator kann die Versorgungsqualität von kritisch kranken Früh- und Neugeborenen deutlich verbessert werden", ist Kaulfersch überzeugt. Daher seien diese Trainingsinhalte besonders wertvoll und haben gleichzeitig am meisten Entwicklungspotential", erklärte Dr. Oliver Metzler, fachlicher Leiter des Zentrums für Training und Simulation. Von einem "gelebten Qualitätsmanagement" sprach Pflegedirektor Bernhard Rauter.

Und der medizinische Direktor Rudolf Waldenberger betonte: "Man hat der Medizin immer wieder den Vorwurf gemacht, am lebenden Menschen zu lernen. Mit dem Simulations-OP machen wir nun einen enormen Sprung. Es ist der Beginn einer ganz neuen Reise."



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Grabner/Stirn


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.