News

LOKAL

Energiekosten - "Besonderer Sozialtopf" hilft

22.02.2018
Der lange Winter treibt die Energiekosten in die Höhe: LHStv.in Prettner macht auf Fördertopf des Landes aufmerksam


Klagenfurt (LPD). "Der lange Winter treibt die Energiekosten in die Höhe. 21.000 Kärntner Familien konnte das Land Kärnten bereits mit dem Heizkostenzuschuss unter die Arme greifen. 3,4 Millionen Euro werden dafür in dieser Wintersaison ausbezahlt. "Doch es gibt auch andere Förderschienen", macht Sozialreferentin LHStv.in Beate Prettner aufmerksam. Mit "Hilfe in besonderen lebenslangen HIBL" hält das Land einen Sozialtopf bereit, aus dem Zahlungen für besondere (Not)Fälle getätigt werden können. "Ein langer Winter mit eisigen Temperaturen ist ein solcher besonderer Fall ", betont Prettner.

Sie appelliert an jene Menschen, die Unterstützung benötigen, einen entsprechenden Antrag beim zuständigen Gemeindeamt zu stellen. "Die Förderung ist an keine Einkommensgrenze gebunden", macht sie aufmerksam. Das Land wird so rasch wie möglich die Anträge bearbeiten und die Hilfen ausbezahlen."

Zudem weist sie einmal mehr auf den Heizkostenzuschuss hin: Eine Antragstellung sei noch bis 27. Feber möglich.



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Grabner/Stirn