News

LOKAL

SK Maria Saal weihte neu gestaltete Sportanlage ein

24.02.2018
Sportreferent LH Kaiser: "Hier wird in die Hände gespuckt und in Rekordzeit gebaut"


Klagenfurt (LPD). Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei niedrigen Außentemperaturen wurde heute, Samstag, in der Marktgemeinde Maria Saal die generalsanierte Sportanlage des SK Maria Saal eingeweiht. Seitens des Regierungskollegiums nahm Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser an der Feier teil. Ebenso vor Ort war Landessportdirektor Arno Arthofer.

Der Landeshauptmann dankte den Verein für die Initiative, die Sportanlage zu sanieren und ein neues Klubgebäude zu errichten. "Hier wird in Rekordzeit gebaut und in die Hände gespuckt auch dank vieler freiwilliger Helfer", so Kaiser. Explizit hob er Rechnungsprüfer und Oberpolier Peter Kohlweg hervor. ""Seinen Spirit und seinen Geist hat er auf alle 20 Helfer übertragen. Ich freue mich und bedanke mich, dass es noch solche Menschen gibt, für die Freiwilligkeit und Ehrenamtlichkeit keine Schlagworte sind", betonte der Sportreferent. Bürgermeister Anton Schmidt teilte er mit, dass die erste Rate der Unterstützung des Landes für die Sportanlage bereits überwiesen wurde.

Den sportlichen Höhenflug der Kampfmannschaft des SK Maria Saal, sie liegt derzeit auf Platz zwei in der Kärntner Liga, hob Kaiser ebenfalls hervor. "Sport als Wettkampf und als Vorbeugung ist beim Verein allgegenwärtig und schlägt sich in der Tabelle nieder."

Grußworte überbrachten Bürgermeister Anton Schmid, der Präsident des Kärntner Fußballverbandes, Klaus Mitterdorfer und der Trainer der Maria Saaler Kampfmannschaft, Klaus Thuller.

Schmidt sprach von einem Wintermärchen, dass dank des Einsatzes der freiwilligen Helfer nun realisiert werde. Mitterdorfer lobte die intakte Vereinsstruktur. "Hier in Maria Saal wird sinnvolle Freizeit- und Sportgestaltung gemacht", so der KFV-Präsident. Thuller bedankte sich im Namen der Fußballer. "Es bedarf des unermüdlichen Einsatzes der Funktionäre und Helfer, damit die Sportler ihr Hobby ausüben können. Viele Kicker-Generationen werden sich hier wohlfühlen", hob der Trainer hervor.

Das Bauprojekt - das Hauptspielfeld wurde neu aufgebaut, die Fluchtlichtanlage am Trainingsplatz erneuert und der Kabinentrakt wird derzeit neu errichtet - stellte SK Maria Saal-Obmann Ronald Tragbauer vor. Mit den Baumaßnahmen wurde im Oktober 2017 begonnen, die Gleichenfeier fand im Feber 2018 statt. Die endgültige Fertigstellung des Kabinengebäudes, es umfasst die Kabine für die Kampfmannschaft, zwei Gästekabinen und eine Schiedsrichterkabine, ist für Juli 2018 geplant. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 421.000 Euro.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD/fritz-press